Bekehrung / Umkehr

christliche Gedichte und Lieder

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 21.07.2024

TLZ-Smartphone-AppSmartphone-App   Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.   Tagesleitzettel druckenDruck

Kontakt mit Gott suchen

und Samuel schlief im Tempel des HERRN, wo die Lade Gottes war. Und der HERR rief den Samuel. Er aber antwortete: Hier bin ich! … Und Samuel sprach: Rede, denn dein Knecht hört!

1 Samuel 3,3b-4 + 10b

Herr Jesus, bitte rede Du,
Dein Knecht ist hier und hört gern zu!
Ich möchte ganz nah bei Dir sein,
drum mache auch mein Herze rein!

Frage: Können Erwachsene was von Kindern lernen?

Zur Selbstprüfung: Die Frage sollte uns an Jesu Aussage erinnern: `Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, so werdet ihr nicht in das Reich der Himmel kommen!` (Matth. 18,3). Was Jesus meinte sehen wir anschaulich beim Knaben Samuel: Er lag bei der Lade Gottes, hingegen heißt es vom `ehrwürdigen, alten` Priester Eli in Vers 2, dass er an `seinem` Schlafplatz lag. Ist es ein Wunder, dass Gott mit dem Knaben Samuel redete - nicht aber mit dem Priester Eli? Wo ist die Wahrscheinlichkeit hoch Sie, lieber Leser, zu finden: Bei `ihrem` Platz (Hobby etc.) oder wie Samuel dort wo Gottes Ehre wohnt (Gemeinde, Bibellese etc.)?! Suchen Sie auch täglich die Nähe Gottes wie dieser Knabe? Und wenn nicht: Wundert es Sie dann, wenn Gott so wenig z.B. durch die Bibel zu Ihnen spricht? Lasst uns von Samuel lernen und Gottes Nähe suchen und auch sagen: `Rede HERR, denn Dein Knecht hört!`

Sünde, Selbstprüfung, Buße/Umkehr/Bekehrung, Beichte

1-20

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21-40

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41-60

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61-80

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81-100

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101-120

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121-137

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

132

133

134

135

136

137

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Bußlieder und Bußgedichte-Menüs geblättert werden oder eine Blockanzeige aufgerufen werden)


Ohne Gott ins Paradies

Gedicht


Teil 1 - Ansprache

O, lieber Mensch, hast du‘s bedacht:
Wohin du gehst in Todesnacht,
Wenn ohne Gott du hier gelebt
Und eigne Träume nur gehegt?

Vielleicht sogar bis 100 Jahr
Lebst ohne Gott und kommst gut klar,
Danach kommst du zum Lebensende,
Und, unvermeidlich, zu der Wende!

Du kommst zum Tor ins Paradies
Und klopfst, doch Keiner öffnet dies!
Dann wirst du lauter klopfen, schrei‘n,
Doch Keiner lässt dich dort hinein!

Teil 2 - Rede zu Gott

Du wirst dann rufen: „Gott, Du Herr,
Du hast doch alle Menschen gern,
So nimm mich auf bei Dir sogleich,
Ich hab verdient das Himmelreich!

Ich habe ehrlich hier gelebt,
Zu der Gerechtigkeit gestrebt:
Hab nicht getötet, nicht gestohlen!
Du kannst mich, Gott, dafür belohnen!

Ich hab die Ehe gut geführt,
Ein Haus gebaut, wie ‘s sich gebührt,
Hab einen Garten angepflanzt,
Gesorgt für Ordnung und für Glanz.

Die Kinder habe ich geliebt,
Mein Geld hab ehrlich ich verdient,
Das Brot mit Hungrigen geteilt,
Geholfen dort, wo Not und Leid.

Du siehst es, Gott, ich bin es wert,
Dass man mich nach dem Tode ehrt,
Lass mich doch rein ins Paradies,
Damit die Seele Ruh‘ genießt!

Teil 3 - die Antwort Gottes

So schrecklich wird die Antwort sein:
„Ich kenn dich nicht, du bist nicht Mein!
Du hast gesät nur in dein Fleisch
Und einem Narren warst du gleich!

Von Mir bekamst du einst das Leben,
Ich habe alles dir gegeben,
Ich habe dich so sehr geliebt,
Du hast jedoch nicht Mir gedient!

Ich gab zum Wohnen dir ein Haus,
Hab dich bewahrt Tag ein, Tag aus,
Gab für den Garten Ich den Regen
Und fürs Gedeihen Meinen Segen.

Für deine Sünden starb mein Sohn,
Du hast verstoßen Seinen Thron!
Hast Meinen Sohn nicht angenommen,
Und kannst mit Ihm kein Teil bekommen!

Ich habe gerne dich erschaffen
Und wollte Frieden mit dir machen:
Wenn du gekommen wärst zu Mir,
Wäre bereit dein Erbe hier!

Doch du warst stolz und wolltest nicht,
Verblendet warst vom falschen Licht!
Du hast für dich allein gelebt,
Zum Reichtum, Ehre hast gestrebt.

Du hast verachtet Meinen Sohn,
Und hast verpasst den guten Lohn!
Du suchtest Meinen Willen nicht,
Und dafür kommst du vors Gericht!

Jetzt bist du tot, es ist zu spät,
Du erntest, was du hast gesät,
Die Gnade hast du selbst verworfen,
Und in die Hölle wirst geworfen!"

Teil 4 - Zuruf zur Bekehrung

Du sagst vielleicht: „Gott ist zu streng,
Der Weg zum Himmel ist zu eng!“
О, nein! Barmherzig ist Gott sehr,
Zum Opfer gab Er Jesus her,

Damit Er uns von Schuld befreit
Und macht fürs Himmelreich bereit!
Wer Jesus Christus angenommen,
Der wird auch in den Himmel kommen!

Solang du lebst, mein lieber Freund,
Verpasse nicht die ew’ge Freud,
Nimm Jesus als den Retter an,
Er bringt dich sicher himmelan!

Er gibt dir dann ein weißes Kleid,
Hält eine Krone dir bereit,
Sehr gerne gibt dir Jesus dies
Und nimmt dich auf im Paradies!


(Gedicht, Autor: Rosa Teiwald, 2024)


  Copyright © by Rosa Teiwald, 2024, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Seite drucken   

Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gerechtigkeit



Friede mit Gott finden

„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Ich will an Dich glauben und Dir treu nachfolgen. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Kurzbotschaft "Lass dich versöhnen mit Gott!"

Biblische Geschichten
Biblische Geschichten

Lassen Sie Kindern biblische Geschichten anhand von Alltagssituationen lebendig werden.
Biblische Geschichten zum 2.-5. Buch Mose

Fragen - Antworten

Gaza-Krieg: Was sagt die Bibel zum weiteren Ablauf?

Wie nah sind wir der Entrückung?

Was ist die "Feigenbaum-generation" und die "Wiedergeburt Jerusalems"?

Wer ist die Frau in Offenbarung 12?

Warum bei 7 heilsgeschichtlichen Festen nur drei Wallfahrtanweisungen?

Wie geht Gottes Heilsplan weiter?

Welche endzeitlichen Zeichen gibt es mittlerweile?

Wohin mit meiner Schuld?

Wird Israel auseinanderbrechen?

Wann war Jesu Kreuzigung?

Gibt die Bibel Hinweise auf den zeitlichen Beginn der Trübsalszeit?

Was war der "Stern von Bethlehem"?

Was bedeutet das Fisch-Symbol auf manchen Autos?

Mit welchem Kurzgebet ist ewiges Leben im Himmel erlangbar?

Was bedeutet „in Jesus Namen" bitten?

Tod - und dann?

Was wird 5 Minuten nach dem Tode sein?
Prof. Dr. Werner Gitt

Glaubensvorbilder

George Whitefield

Wer kennt heute noch den Namen "George Whitefield" (1714-1770)? Dabei schenkte Gott die wohl größten Erweckungen in der englischsprachigen Welt unter seiner Verkündigung!
Was war der Schlüssel zu diesen Segensströmen?

George Whitefield - Ein Mann der Demut und ein Erwecker Englands und Amerikas

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis