Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Bekehrung / Umkehr
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 17.02.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Zur Demut gehört vor allem sehr viel Mut.

Denn wer sich selbst erhöht, der wird erniedrigt; und wer sich selbst erniedrigt, der wird erhöht.

Matthäus 23.12

Gross ist oft uns`re Klappe,
Uns`re Prahlerei nicht von Pappe!
Wir reden gern von uns`ren guten Taten,
Doch lassen wir uns raten,
Einmal zu sein ganz ehrlich?
Prahlerei ist sehr entbehrlich,
Doch wahre Demut tut uns gut,
wohl dem, der sich genügen tut!
Eigenlob zum Himmel stinkt:
Der sich selber lobt, versinkt.
Wer dagegen ist bescheiden,
der wird niemals Schmach erleiden.

Frage: Wen machen wir gerne gross: Uns selbst oder Jesus?

Tipp: Seien wir doch einmal ganz ehrlich: So gut, wie wir uns gerne darstellen, sind wir nicht. Und wenn wir Gutes tun, dann ist oft unsere Motivation schlecht, weil wir uns vom Gutes tun einen Vorteil versprechen, und sei es nur, weil wir gelobt werden wollen. Bescheidenheit ist dagegen eine reiche Zier: Bescheidene Menschen freuen sich schon bei Kleinigkeiten und haben dadurch eine weitaus höhere Lebensqualität als Prahlhänse: Letztere sind im Grunde nie zufrieden.

Sünde, Selbstprüfung, Buße/Umkehr/Bekehrung, Beichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Bußlieder und Bußgedichte-Menüs geblättert werden)


Ich bin ein armes Sündenkind

Lied, Melodie: Kommt her zu mir, spricht Gottes Sohn


1. Ich bin ein armes Sündenkind,
bös von Natur und geistlich blind,
verderbt an allen Enden;
die Bürd´ schwer, die Last ist groß,
ich aber trost- und tugendlos;
wohin soll ich mich wenden?

2. Wer rettet mich aus dieser Not?
Wer nimmt hinweg den Seelentod,
der stets mich will ersticken?
Kein Mensch, kein Engel; nur allein
mein Jesus muss der Helfer sein,
und mir das Herz erquicken.

3. Mein großer Jesus nur weiß Rat,
denn Er trug meine Missetat,
und deren Straf´ und Schmerzen;
mein Jesus ist das Opferlamm,
das meine Sünden auf sich nahm,
und liebet mich von Herzen.

4. Getrost, mein Geist, wohlauf mein Sinn!
Ich weiß, wo ich soll fliehen hin:
Zu Jesu will ich treten;
wer zu Ihm kommt, den stößt er nicht
mit Zorn von Seinem Angesicht;
Er will uns gern erretten.

5. Er ruft auch denen, die Er find´t,
dass sie befleckt und elend sind,
Er sucht nicht nur die Frommen;
nein, o mein Herz, Dein Jesus Christ
macht selig was verloren ist;
darum ist er gekommen.

6. Dein Heiland ruft: Ihr Menschen, eilt,
kommt und bekehrt euch unverweilt,
jetzt ist die Zeit der Gnaden!
Heut ist der Tag; verstockt doch nicht
die Herzen, die der Bösewicht
hat mit viel Gräul beladen!

7. O Jesu, sieh, ich komm´ Dein Wort
zu hören an geweihtem Ort!
Ich komme mich zu stärken
mit Deinem teuern Leib und Blut;
darin besteht mein höchstes Gut,
und nicht in meinen Werken.

8. Ich komm´, o Herr, ich seufz´ und sieh´,
mein Mund, ob ich Dich gleich nicht seh´,
lässt sein Gebet erschallen:
Ach, wasche mich, so werd´ ich rein,
und hilf mir, dass ich Dir allein
mög´ ewig wohlgefallen.

9. Ja, Jesu, meiner Seele Licht!
Du rufst, ich komm´ und säume nicht,
bei Dir nun Ruh´ zu haben.
Dir ist bekannt, wie sehr mein Herz
beladen ist mit Angst und Schmerz;
doch du kannst kräftig laben.

10. Es hebt mich Deines Geist´s Gewalt,
dass ich den Segen mannichfalt
in Not und Kreuz empfinde;
und weil Du, mein Herr Jesu Christ,
im finstern Tal auch bei mir bist,
schreckt mich nicht Tod und Sünde.

11. Bald kommt der große Tag heran,
da man, o Jesu, hören kann
Dein Rufen nach dem Leiden:
Kommt, ihr Gesegneten, zugleich,
ererbt von mir das Himmelreich,
und lebt in tausend Freuden!


(Lied, Autor: Unbekannt - Aus dem Liederschatz von Albert Knapp)


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Gottes Güte & Gnade (Themenbereich: Gottes Gnade)
Möchtest du los sein vom Banne der Sünd? (Themenbereich: Gottes Gnade)
Ringe recht, wenn Gottes Gnade (Themenbereich: Gottes Gnade)
So wahr ich lebe, spricht dein Gott (Themenbereich: Gottes Gnade)
Die größte Geschichte aller Zeiten (Themenbereich: Sünder)
Von Gnade will ich leben (Themenbereich: Gottes Gnade)
Vater, laß mich Gnade finden (Themenbereich: Gottes Gnade)
König, dessen Majestät (Themenbereich: Gottes Gnade)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Bekehren
Themenbereich Sünden
Themenbereich Gnade Gottes



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

christliche Kinderwebsite

mit dem Tausendfüßler Raphael

... mit biblischen Botschaften
sowie E-Books (z.B. Materialien für die Sonntagsschule) mit Abdruckrecht für Gemeindeblätter etc.

www.christkids.de