Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Tod, Himmel, Ewigkeit
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 24.01.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Andere zu segnen, wird uns selbst zum Segen.

Und Jakob segnete den Pharao und ging hinaus von ihm.

1. Mose 47,10

Lasst uns segnend leben,
lasst uns dies immer tun!
Segen wird Gott dann geben
und Sein Friede auf uns ruhn!

Frage: Sind wir zum Segnen bereit?

Tipp: Gemäß der Bibel sollen wir auch diejenigen segnen, die schlecht zu uns sind; davon sprechen die Bibelstellen Matthäus 5,44, Lukas 6,27 und Römer 12,14. Das fällt uns oft besonders schwer, weil wir nicht einmal gewohnt sind die zu segnen, die gut zu uns sind! Doch Andere zu segnen, das können wir einüben. Jesus wird uns dabei helfen.

Tod und Trauer, Himmel und Ewigkeitshoffnung

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Ewigkeitslieder-Menüs geblättert werden)


In den goldenen Gassen

Ewigkeitsgedicht



Wer kommt in seiner Seelennot
zu Jesus und nimmt an sein Angebot,
erfährt dann Rettung von der Sünd‘
und wird so wahrlich Jesu Kind.

Für Jesu Kinder am Ende der Zeit
steht Gottes Paradies bereit.

Das Paradies ist gewisslich schon
in einer anderen Dimension.
Wir haben uns erzählen lassen
von des Paradieses gold´nen Gassen.

Dort führt uns aufwärts unser Weg,
ganz sicher sind hier Brück´ und Steg.
In Gottes glänzend-gleißend Gassen,
da dürfen wir’s uns gut sein lassen.

Die Lieben alle, die mussten geh’n,
werden wir dann wiedersehen.
Dann feiern wir, so Gott uns lässt
ein wunderschönes Freudenfest.

Und weiter führt der Schritt in Höhn‘,
die das Universum übersehen,
das alles hat unser Gott gemacht
von Bergeshöhn‘ zum Felsenschacht.

Der Milchstraßen lange Bahnen
lassen Gottes Macht erahnen.
Was der Mensch auch immer findet,
es von Gottes Allmacht kündet.

Gott hat seine Kinder reich beschenkt,
die Krone des Lebens aufgehängt,
dass sie Gottes Kosmos seh´n
und durch goldene Gassen gehen.

Uns in andächtigem Staunen ließ
was wir gesehen im Paradies.
Freude ist’s wenn wir dorthin kommen
ins Heimatland aller Frommen.


(Ewigkeitsgedicht, Autor: Johannes Kandel, 2016)


  Copyright © by Johannes Kandel, 2016, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Himmelssehnsucht (Themenbereich: himmlische Heimat)
Himmel und Ewigkeitshoffnung (Themenbereich: himmlische Heimat)
Meine Heimat ist dort in der Höh (Themenbereich: himmlische Heimat)
Komm zu dem Heiland, komme noch heut! (Themenbereich: Himmlische Heimat)
Ich habe Lust zu scheiden (Themenbereich: himmlische Heimat)
Mein Leben ist ein Pilgrimstand (Themenbereich: himmlische Heimat)
Heimatland, Heimatland (Themenbereich: himmlische Heimat)
Wie Simeon verschieden (Themenbereich: himmlische Heimat)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Heimat im Himmel



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage