Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Trost und Hilfe
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 05.09.2015

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott wusste schon alles über uns, lange bevor wir geboren wurden - wie tröstlich!

Deine Augen sahen mich, als ich noch nicht bereitet war, und alle Tage waren in dein Buch geschrieben, die noch werden sollten und von denen keiner da war,

Psalm 139,16

Mein Dasein auf Erden verdanke ich dir,
mein Gott, dir sei Ehre und Lobpreis dafür!
Aus tiefster, dunkler Sündennacht
hast du mich in dein Licht gebracht.

Frage: Beruhigt oder beunruhigt uns das, wenn wir daran denken, dass Gott uns überall sieht und dass er an uns dachte, schon lange bevor wir geboren wurden?

Vorschlag: Mich beruhigt das sehr. Ich habe mein Leben schon vor fünfzig Jahren Gott übereignet. Er ist mein Vater, er liebt mich und sorgt treu für mich. Kein Feind kann mir schaden. "Der Herr ist meines Lebens Kraft, vor wem sollte mir grauen?" (Psalm 27,1)

Hilfe-, Trost- und Ermutigungsgedichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

127

128

129

130

131

132

133

134

135

136

137

138

139

140

141

142

143

144

145

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Ermutigungsgedichte und -Lieder-Menüs geblättert werden)


Wenn alles eben käme

Trostgedicht


Wenn alles eben käme,
wie du gewollt es hast,
und Gott dir gar nichts nähme
und gäb dir keine Last,
wie wär's da um dein Sterben,
du Menschenkind bestellt?
Du müsstest fast verderben,
so lieb wär dir die Welt!

Nun fällt, eins nach dem andern,
manch süßes Band dir ab,
und heiter kannst du wandern
gen Himmel durch das Grab,
dein Zagen ist gebrochen,
und deine Seele hofft;
dies ward schon oft gesprochen,
doch spricht man's nie zu oft.


(Trostgedicht, Autor: Friedrich Baron de la Motte-Fouque (1777 - 1843))


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Der Kampf ist heiß (Themenbereich: Sinn des Leids)
Wie herrlich ist´s, ein Schäflein Christi (Themenbereich: ewiges Leben)
Mein Jesus kommt (Themenbereich: ewiges Leben)
Der schmale Weg (Themenbereich: ewiges Leben)
Jesu, geh voran (Themenbereich: Lebensbahn)
Wann wirst du geh´n für immer aus der Welt? (Themenbereich: ewiges Leben)
Wo wirst Du sein? (Themenbereich: Ewiges Leben)
Ich habe Lust zu scheiden (Themenbereich: ewiges Leben)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Leid
Themenbereich Heimat im Himmel
Themenbereich Lebenslauf



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Gott begegnen

Bereite dich darauf vor, deinem Gott zu begegnen!

Amos 4,12

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Vom Brot des Lebens
Bibelstelle:
Matthäus 4, 4

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

christliche Impulse ...


... und Denkanstöße zu aktuellen Themen in Politik und Gesellschaft werden hier anhand des Wortes Gottes

beleuchtet und dazu Stellung bezogen


aktuelles Thema:
Bewohnte ferne Planeten?

Der Mensch fühlt sich einsam und sucht nach fernen Planeten, bewohnt von kosmischen Nachbarn. Die Ausdehnung des Kosmos in Raum und Zeit ist aber so gigantisch, dass die Suche vergeblich sein wird.

Die wöchentlich erscheinenden Impulse können auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

www.christliche-impulse.de

Buchempfehlung

Kindern biblische Geschichten und geistliche Grundwahrheiten vermitteln.

Raphael-Kinderbücher