Jesus Christus

Gottes Botschaft in Reimform

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 30.10.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Durch Israel offenbarte sich Gott und ließ alles in die Bibel schreiben

Ihr betet an, was ihr nicht kennt; wir beten an, was wir kennen, denn das Heil kommt aus den Juden.

Johannes 4,22

Gott eröffnete der Welt was geistlich wahr
und machte sich Israel dazu offenbar.
Er ließ die Bibel niederschreiben in dem Land
und hat uns auch dort den Erlöser gesandt!

Frage: Sind Sie auch wie diese Frau: Religiös, aber kennen gar nicht was Sie anbeten?

Tipp: Jesus sprach mit einer Frau aus Samarien, dem Landesteil, in welchem sich Nachkommen Jakobs sowohl biologisch wie auch geistlich mit Heiden vermischt hatten. Ist es nicht heute auch so, dass das Christentum zumeist nur noch ein Brei aus allen möglichen „heidnischen“ Ideologien geworden ist – kraftlos, saftlos und Jesus sagt gar, dass ihm davon übel wird (Off. 3,16)? Wenn man sich vom Wort Gottes entfernt, dann entfernt man sich auch von Gott hin zu selbst gemachten, toten Götzen und betet demzufolge an „was man nicht kennt“! Jesus verweist daher auf die Wurzeln des Heils, welches aus dem auserwählten Priestervolk Gottes kommt, durch welches sich Gott offenbarte und sein Wort niederschreiben ließ! Lasst uns zur Quelle der Gotteserkenntnis zurückfinden: Der Bibel!

Gedichte und Lieder über Jesus Christus

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Jesusgedichte und -Lieder-Menüs geblättert werden)


Jesus ist kommen, Grund ewiger Freude

Jesuslied zu Off. 22,13



Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende, der Erste und der Letzte.

Off. 22,13 (Luther 1912)


1) Jesus ist kommen, Grund ewiger Freude;
A und O, Anfang und Ende steht da.
Gottheit und Menschheit vereinen sich beide;
Schöpfer, wie kommst du uns Menschen so nah!
Himmel und Erde, erzählet's den Heiden:
Jesus ist kommen, Grund ewiger Freuden.

2) Jesus ist kommen, nun springen die Bande,
Stricke des Todes, die reißen entzwei.
Unser Durchbrecher ist nunmehr vorhanden;
er, der Sohn Gottes, der machet recht frei,
bringet zu Ehren aus Sünde und Schande;
Jesus ist kommen, nun springen die Bande.

3) Jesus ist kommen, der starke Erlöser,
bricht dem gewappneten Starken ins Haus,
sprenget des Feindes befestigte Schlösser,
führt die Gefangenen siegend heraus.
Fühlst du den Stärkeren, Satan, du Böser?
Jesus ist kommen, der starke Erlöser.

4) Jesus ist kommen, der Fürste des Lebens,
sein Tod verschlinget den ewigen Tod.
Gibt uns, ach höret's doch ja nicht vergebens,
ewiges Leben, der freundliche Gott.
Glaubt ihm, so macht er ein Ende des Bebens.
Jesus ist kommen, der Fürste des Lebens.

5) Jesus ist kommen, der König der Ehren;
Himmel und Erde, rühmt seine Gewalt!
Dieser Beherrscher kann Herzen bekehren;
öffnet ihm Tore und Türen fein bald!
Denkt doch, er will euch die Krone gewähren.
Jesus ist kommen, der König der Ehren.

6) Jesus ist kommen, ein Opfer für Sünden,
Sünden der ganzen Welt träget dies Lamm.
Sündern die ewge Erlösung zu finden,
stirbt es aus Liebe am blutigen Stamm.
Abgrund der Liebe, wer kann dich ergründen?
Jesus ist kommen, ein Opfer für Sünden.

7) Jesus ist kommen, die Quelle der Gnaden:
komme, wen dürstet, und trinke, wer will!
Holet für euren so giftigen Schaden
Gnade aus dieser unendlichen Füll!
Hier kann das Herze sich laben und baden.
Jesus ist kommen, die Quelle der Gnaden.

8) Jesus ist kommen, die Ursach zum Leben.
Hochgelobt sei der erbarmende Gott,
der uns den Ursprung des Segens gegeben;
dieser verschlinget Fluch, Jammer und Tod.
Selig, die ihm sich beständig ergeben!
Jesus ist kommen, die Ursach zum Leben.

9) Jesus ist kommen, sagt's aller Welt Enden.
Eilet, ach eilet zum Gnadenpanier!
Schwöret die Treue mit Herzen und Händen.
Sprechet: wir leben und sterben mit dir.
Amen, o Jesu, du wollst uns vollenden.
Jesus ist kommen, sagt's aller Welt Enden.


(Jesuslied, Autor: Johann Ludwig Konrad Allendorf (1693 - 1773))


Liederbuch

Hinweis:
Obiges Lied finden Sie mit Noten, mehrstimmig und mit Gitarrengriffen z.B. im Liederbuch
'Ich will Dir danken!'


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Ich folge dir, mein Führer (Themenbereich: Jesus)
Hirtenliebe (Themenbereich: Jesus)
O, sprich ein Wort von Jesu (Themenbereich: Jesus)
Ein Schaf, das in den Dornen hing (Themenbereich: Errettung)
Jesus (Themenbereich: Jesus)
Jesu, frommer Menschenherden (Themenbereich: Jesus)
Zwiegespräch (Themenbereich: Errettung)
Jesus nur alleine (Themenbereich: Jesus)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Jesus Christus
Themenbereich Freude
Themenbereich Erlösung von Sünde



Aktuelle Toplinks:

Erntedankfest

Endzeitliche News

Wie nah ist die Entrückung?

Stichwortsuche / Linkverzeichnisse

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

Covid-19 / Corona
Corona-Traktat

Was hat Corona mit Gott zu tun?

(Traktat)

(mehr Corona/Covid-19-Traktate)

Topaktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Endzeitliche News

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Der wiederkommende Herr

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis