Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Jahreswechsel / Neujahr
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 18.12.2014

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Das Vertrauen auf Gott ist auch für unseren Leib gesund.

Meine Seele ist stille zu Gott, der mir hilft.

Psalm 62,2

Herr, wie bin ich froh gesinnt,
ich bin ja dein geliebtes Kind.
Ob ich schlafe oder wache,
ja, bei allem, was ich mache,
auf allen Wegen, die ich gehe -
du bist stets in meiner Nähe.

Frage: Ist das Vertrauen auf Gott nur für unsere Seele und den Geist wichtig und gut, oder hat es auf unseren Leib auch positive Auswirkungen?

Vorschlagll: Gehorsam gegenüber Gott und Vertrauen in ihn sind auch für unseren Körper gut. "Dünke dich nicht weise zu sein, sondern fürchte den Herrn und weiche vom Bösen. Das wird deinem Leibe heilsam sein und deine Gebeine erquicken." (Sprüche Salomos 3,7 und 8).

Neujahrsgedichte und -Lieder / Jahreswechsel

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Neujahrsgediche und -Lieder-Menüs geblättert werden)


Zum neuen Jahr

Neujahrsgedicht


Neues wird geschehen, Verborgenes ist noch unbekannt.
Erwartungen, Wünsche und Vorsätze werden genannt.
Doch was sich erfüllt und wie sich kommende Tage gestalten -
unser Leben liegt allein in Gottes Hand und Walten.

Neues wird geschehen, wohl dem, der sich weiß geborgen.
Wer Hoffnung und Vertrauen hat, macht sich keine Sorgen.
Nur das, was uns näher bringt zum Ziel, läßt Gott gescheh'n.
So lernen wir Gott im Leiden und in der Freude versteh'n.

Neues wird geschehen, was wird sich ereignen in der Welt?
Wird auch das neue Jahr von Kriegen schwer entstellt?
Gott sitzt im Regiment, in Gerechtigkeit hält Er Gericht.
Zu den Seinen spricht Er, Kind fürchte dich nicht“.


(Neujahrsgedicht, Autor: Ursula Wulf)


  Copyright © by Ursula Wulf, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Neujahrsgedichte (Themenbereich: Jahreswechsel)
Ein feste Burg ist unser Gott (Themenbereich: Geborgenheit)
Sollt ich meinem Gott nicht singen (Themenbereich: Geborgenheit)
Ein Christ kann ohne Kreuz nicht sein (Themenbereich: Gottes Wege)
Du stehst am Platz, den Gott dir gab (Themenbereich: Gottes Wege)
Es ist noch Raum! (Themenbereich: Verheißungen)
Keiner wird zuschanden, welcher Gottes harrt (Themenbereich: Verheißungen)
Ich steh in meines Herren Hand (Themenbereich: in Gottes Hand)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Zukunft
Themenbereich Jahreswechsel
Themenbereich Geborgensein
Themenbereich Verheißungen
Themenbereich schmaler Weg



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Gerecht, was ist das?
Bibelstelle:
1. Mose 7, 1

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

Buchempfehlung

Kindern biblische Geschichten und geistliche Grundwahrheiten vermitteln.

Raphael-Kinderbücher

christliche Impulse ...


... und Denkanstöße zu aktuellen Themen in Politik und Gesellschaft werden hier anhand des Wortes Gottes

beleuchtet und dazu Stellung bezogen


aktuelles Thema:
Schuldkult und Volkstrauertag

Napoleon wusste, "dass Geschichte die Lügen sind auf die wir uns geeinigt haben". Uns wird vorenthalten, was nicht ins offizielle Bild passt. Sauber ist keiner. Vor Gott sind alle gleich schuldig.

Die wöchentlich erscheinenden Impulse können auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

www.christliche-impulse.de