Hochzeitsgedichte

Gottes Botschaft in Reimform

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 27.09.2021

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Einzug Jesu in Jerusalem

Als am nächsten Tag die große Menge, die aufs Fest gekommen war, hörte, dass Jesus nach Jerusalem kommen werde, nahmen sie Palmzweige und gingen hinaus ihm entgegen und schrien: Hosianna! Gelobt sei, der da kommt im Namen des Herrn, der König von Israel!

Johannes 12,12-13

Gott der sich verborgen hält,
Er wird Sein Volk retten.
Werden sie auch noch gequält,
bald reißt ER ihre Ketten!

Frage: `Hosianna` heißt `Hilf doch!` oder `Hilf bitte!`. Ist dies auch unser Gebet in der heutigen Zeit der zunehmenden Nöte und Bedrängnisse?

Wie wunderbar: Sicher haben Sie auch vom Vulkanausbruch auf La Palma (`die Palme`) erfahren. Mit Palmzweigen wurde Jesus unter `Hilf doch!` -Rufen begrüßt, aber auch die große Schar vor dem Thron Gottes (Off. 7,9) wird Palmzweige haben und vom `Heil bei Gott` sprechen. Palmzweige stehen somit im Zusammenhang mit Heil und Rettung durch Gott – und genauso wird Jesu Brautgemeinde vor `all dem was geschehen soll` durch Entrückung hin zum `himmlischen Paradies vor Gottes Thron` bewahrt werden (Lukas 21,36)! Umso beachtenswerter ist, dass ein Haus im Gebiet `das Paradies` vor den feuerrot glühenden Vulkanmassen durch ein `Wunder` (laut Presse) bewahrt wurde (siehe auch Lebensgefahr durch feuerroten Drachen in Off. 12 und errettende Entrückung).

( Link-Tipp zum Thema: www.tagesanzeiger.ch/das-wunderhaus-von-la-palma-trotzt-der-lavamasse-684895212795 )

Hochzeitsgedichte, Hochzeitslieder, Hochzeitsjubiläum, Hochzeitswünsche, Verlobungsgedichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Hochzeitswünsche-Menüs geblättert werden)


Die Pappeln (Vom Hochzeitspaar für ihre Eltern)

Hochzeitsgedicht


Die Braut:

Die Pappeln rascheln leis‘ an diesen Tag,
und zart die weißen Birken sich verbeugen.
Die Blätter zittern leicht im Sonnenglanz,
erinnern mich an den vergang’nen Träumen.
Und wieder sehe ich die schöne Zeit,
als ich ein Kind war, glücklich, ohne Sorgen
und ohne Ahnung, wie es weiter geht
im Leben - denn Gott hält es uns verborgen.

Und jetzt, wo Gottes Hand uns hat vereint
mit (Name) für das ganz weit’re Leben,
will ich für alles herzlich dankbar sein
euch, die das Leben mir habt einst gegeben.
Geliebte Mama! Papa allerliebst!
Vor allem will ich mich an euch heut wenden.
Gemeinsam gingen wir den Weg bis hier,
jetzt will Gott mich auf einen andren senden.

Bevor ich diesen neuen Weg jetzt geh,
will ich vom ganzen Herzen mich bedanken,
daß Ihr den Glauben mir habt vorgelebt,
wie man mit Jesus wandert ohne Wanken.
Für alle Güte, alle Zärtlichkeit,
für alle Liebe, die ich hab erfahren,
daß Du, o Mama, an der Wiege schon
gebetet hast, Gott möge mich bewahren.

Du, Mama, warst die beste Freundin mir,
Verständnis brachst du immer mir entgegen.
Dafür, o Mama, will ich danken dir,
und Gott, daß Er mir Dich einmal gegeben!
Und was zuweilen schief gegangen ist,
und wenn ich schuld war - bitte, o vergibt!
An Euch will danken ich mein Leben lang,
und habe euch, wie früher, herzlich lieb!

So seid nicht traurig, meine liebe Eltern,
das Eure Tochter heute von euch geht,
so war es Gottes Wille für uns beide,
gedenkt uns bitte beide im Gebet.



Der Bräutigam:

Die Zeit vergeht, die Jahre fliehn davon,
Die Kindheit ist verflogen wie im Traum.
Schon steh ich heute vor dem Traualtar
Mit meiner (Name) - meiner lieben Braut.
Euch, liebe Eltern, will ich gerne heute
An meinem großen, schönen Freudentag
Von Herzen danken und den Wunsch noch äußern,
das euer Herz nicht traurig werden mag!

Der Herr belohne euch für alle Liebe,
und Fürsorge , die ihr mir habt geschenkt.
Ich danke euch, daß ich kann Gottes Kind sein,
ihr habt gebetet, daß Gott mich stets lenkt.
Du hast gebetet, Mama, treu, ergeben,
von Kindheit an, in Glück und in Gefahr,
und Gott erhörte Dich - denn ich gab Ihm mein Leben,
und geh seitdem den Weg, der einzig wahr.

Und glaub mir, Mütterlein, daß all dein Seufzen
Was du gebracht zu Gott für Kinder dein,
dein Herzeleid und die Gebete alle, -
Gott hat’s erhört, und Er wird mit uns sein.
Wir bitten herzlich euch, ihr Väter, Mütter,
vergibt, wo unsre Schuld zum Schmerz euch war.
Euch Herzeleid gebracht hat, und vielleicht auch
Auf eurem Haupt so manch ein Silberhaar.

Vergibt uns bitte, wo wir ungehorsam
Das Herz verletzt euch haben manches Mal,
doch bitten wir, begleitet mit Gebeten
Ihr unsren Lebensweg im Erdental.
O, bittet Gott, daß Er uns reichlich segnen,
uns Treue, Glück und Freude geben mag,
im Sonnenschein des Lebens, wie im Regen,
die Herzen festigt uns und leitet jeden Tag.

Und sind wir jetzt nicht mehr im Vaterhause,
weil wir ins eigne Leben ziehen ein,
so wünschen wir, daß ihr uns oft besuchet,
die Tür und Herz wird immer offen sein!


(Hochzeitsgedicht, Autor: Katja Sawadski, 2006)


  Copyright © by Katja Sawadski, 2006, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Der aller Herz und Willen lenkt (Themenbereich: Bräutigam)
Ein Christ kann ohne Kreuz nicht sein (Themenbereich: Gottes Wege)
Du stehst am Platz, den Gott dir gab (Themenbereich: Gottes Wege)
Wie die Sonne sich erhebt (Themenbereich: Hochzeitsgedicht)
Ich steh in meines Herren Hand (Themenbereich: Gottes Wege)
Jesu, du mein Bräutigam (Themenbereich: Bräutigam)
Zum neuen Jahr (Themenbereich: Gottes Wege)
Schicksal (Themenbereich: Gottes Wege)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich schmaler Weg
Themenbereich Familie
Themenbereich Braut des Lammes
Themenbereich Bräutigam
Themenbereich Ehebund



Aktuelle Toplinks:

Jesus Christus lebt!!!

Endzeitliche News

Wie nah ist die Entrückung?

Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Stichwortsuche / Linkverzeichnisse

Covid-19 / Corona
Corona

Die COVID-19-Impfungen:
Wie sind sie geistlich einzuschätzen?

Gemeindehilfsbund: Wichtige Infos über Corona-Impfstoffe

Orientierung für Christen:
CORONAKRISE und CORONA-IMPFUNG biblisch nüchtern beurteilen

Weitere Infos ...

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Matrix 4 Ausschnitt offizieller Trailer "Matrix 4: Resurrections"
und die Corona-Zeit

Jesu Anweisungen an seine Brautgemeinde für die Entrückung (Lukas 21,25-36)

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Woher kommt Gott? ...

Woher kommt Gott? ... in 2 Minuten erklärt

Friede mit Gott finden

"„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Agenda 2030 / NWO / Great Reset
Agenda 2030

Die UNO-AGENDA 2030 und die kommende WELTREGIERUNG!

Agenda 2030-Vortrag Teil 1

Agenda 2030-Vortrag Teil 2

Pastor Wolfgang Nestvogel:

Weltherrschaft als neue Weltordnung - The Great Reset?

Weitere Infos ...

Evangelistische Ideen
Evangelistische Ideen

„Jeder Christ – ein Evangelist!“ - so kann man Jesu Missions-Auftrag (Markus 16,15) auch betiteln. Ein paar praktische Anregungen finden Sie unter Spruchstein FISCH evangelistische Ideen.

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis