Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Neuzeitliche Dichter und Liedautoren
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.01.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesus von ganzem Herzen lieben

Ich beschwöre euch, ihr Töchter Jerusalems, wenn ihr meinen Geliebten findet, was sollt ihr ihm berichten? Dass ich krank bin vor Liebe!

Hohelied 5,8

Jesus Christus, Dich will ich lieben, Du, mein Begehr,
für Dich will ich ganz leben, denn ich lieb Dich sehr!
Wann darf ich Dich sehen, wann wirst Du endlich kommen,
wann holst Du Deine Brautgemeinde – all die Frommen?

Frage: Liebe ich Jesus Christus entsprechend dem obersten Gebot von ganzem Herzen und allen meinen Kräften?

Tipp: Der heutige Bibelvers bezieht sich auf Jesus und seine Brautgemeinde, welche ihn sucht und sich nach Gemeinschaft mit Jesus sehnt! Gerade jetzt, wo wir angesichts vieler Zeichen auf die Entrückung warten, kommt dies besonders zum tragen. Weltweit sieht man daher bei „klugen Jungfrauen“ (Matth. 25) wie sie Jesus herbeisehnen und nach weiteren Zeichen seines Kommens Ausschau halten. So wie sich jedes verliebte Paar nach Gemeinschaft sehnt, so ist dies auch beiderseitig(!) bei Jesus und der Brautgemeinde der Fall. Christen die Jesu Kommen nicht herbeisehnen und „krank vor Liebe“ sind, sollten ihren geistlichen Stand dringend prüfen! Es ist gerade ein Zeichen der „törichten Jungfrauen“, dass ihr Liebesfeuer am erlöschen ist! Lasst uns also für Jesus Christus brennen, für Sein Kommen bereit sein und Ihn weiter „herbeisehnen“!

Neuzeitliche Dichter und Liedautoren

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Dichter-Menüs geblättert werden)


Gerhard A. Spingath


Gerhard A. Spingath, Jahrgang 1933, geboren in Ostpreußen, verheiratet, zwei Kinder.
Er studierte Musik in Weimar, war Musikdozent an der Max-Reger-Musikschule in Meiningen, 1957 verließ er die damalige DDR, studierte dann Maschinenbau, war bei verschiedenen Konzernen tätig.
Musik übt er nur noch nebenberuflich aus als Organist und Chordirigent.
Ein Gesamtverzeichnis seiner Chorkompositionen ist auf seiner Homepage
www.gerhard-spingath.repage.de zu finden.



1. Advent, vier Kerzen brennen

2. Alle Leiden dieser Erde

3. An den Wassern zu Babylon

4. Auf dem Berge

5. Behüt‘ dich Gott

6. Beschwertes Herz leg ab die Sorgen

7. Darum geht hin

8. Das Himmelreich ist nahe

9. Das ist meine Freude

10. Dein Wort ist meines Herzens Trost

11. Deine Hand kann mich bewahren

12. Deine Zeit steht in Gottes Händen

13. Der Erste und der Letzte

14. Der Sämann streut die gute Saat

15. Der Schöpfer und Geber aller guten Gaben

16. Der Tag neigt sich hernieder

17. Der verlorene Sohn

18. Des Menschen Herz

19. Die größte Finsternis durchbricht

20. Die Hirten auf dem Felde

21. Die Hoffnung ist mein Wanderstab

22. Die Liebe ist viel stärker als der Tod

23. Du aber, Herr, bist unser Vater

24. Du darfst ihn sehen, wie er ist

25. Dunkel ist die Nacht

26. Ein Beispiel habe ich euch gegeben

27. Ein Kind ist uns geboren

28. Er, der Erd‘ und Himmel lenkt

29. Erschaffung - Vollendung

30. Es ist etwas, dein Eigen sein

31. Es ist genug

32. Es kann niemand zu mir kommen

33. Finsternis beherrscht die Nacht

34. Fröhlich soll mein Herze springen

35. Freude über Freude

36. Freue dich und sei fröhlich

37. Friede sei mit dir

38. Friede, den die Welt nicht kennt.

39. Göttliche Liebe

40. Geh mit Liebe an das Werk

41. Glanz der ewgen Sonne

42. Gnädig und barmherzig ist der Herr

43. Gott ist die Liebe!

44. Gott ist im Himmel und er ist auf Erden

45. Gott, dein Wort ist meine Kraft

46. Gott, deine Weisheit zu begreifen

47. Gottes Plan zur Erlösung

48. Gottes Verheißungen

49. Gottes Wort

50. Groß ist der Weinberg

51. Groß und allmächtig!

52. Hörst du die Stimme des Hirten?

53. Halleluja, jauchzt ihr Chöre

54. Hast du noch genug Öl?

55. Hat Gott uns nicht zuerst geliebt?

56. Heilig ist Gott, der Herr

57. Herr, bewahre mich in der Welt

58. Herr, bleib bei mir

59. Herr, dein Name steht über alle Namen

60. Herr, Gott, du bist mein Heil

61. Herr, ich bin müde von des Tages Lasten

62. Herr, lass dein Licht mir leuchten

63. Herr, lass mich ein Same sein

64. Herr, mein Gott, du bist groß

65. Herr, sei meiner Seele gnädig

66. Herr, sei mir Sünder gnädig

67. Herr, wie lange habe ich zu dir gebetet?

68. Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen

69. Ich komme wieder, Herr, zu dir

70. Ich lasse dich nicht

71. Ich lebe, aber doch nun nicht ich

72. Ich preise dich, o Vater

73. Ich will meinem Gott vertrauen

74. Ihr aber bleibt in der Stadt

75. Ihr aber, seid getrost

76. Ihr habt nun Traurigkeit

77. Im Anfang war das Wort

78. Im Zurückschau’n werd‘ ich sehen

79. Jauchzet, ihr Himmel

80. Jerusalem droben, du Schöne

81. Jesu Liebe soll dich leiten

82. Jesus ist mein Hirte

83. Jesus lebt!

84. Komm auch du, Seele komm!

85. Komme her zu mir, du Armer

86. Kommt her und sehet an

87. Lasset euer Licht leuchten

88. Lasst mich erzählen

89. Lasst uns Gott danken

90. Liebe deinen Nächsten

91. Meine Mutter ist die Beste

92. Muss ich nicht sein?

93. Nach dir, mein Herr, verlanget mich

94. Nun freue dich, du Christenheit

95. Oft hab ich das Lied gesungen

96. Siehe doch auf das Ende

97. Siehst du die Welt in schönstem Schein

98. Staub auf der Seele

99. Tauche dich siebenmal

100. Wahrlich, wahrlich, ich sage euch

101. Weihnachtsfreude

102. Weihnachtsglocken

103. Welch eine Macht ist die Liebe

104. Wenn dann das große Amen erklingt

105. Wenn die Liebe brennt im Herzen

106. Wenn die Trübsal ist am größten

107. Wenn du glaubst, alles sei verloren

108. Wenn ich durch Gottes Garten geh

109. Wenn ich, Herr, dein Haus betrete

110. Wenn Tränen in meinen Augen sind

111. Wie köstlich ist deine Güte, Gott

112. Wir sind auf der Reise

113. Wir ziehn hinaus aufs weite Feld

114. Wo die Liebe regiert

115. Wo kommt mir die Freude her?

116. Wort der Wahrheit

117. Zart wie eine Blume

118. Zeit der Erwartung – Zeit der Bereitung


Seite drucken   




Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem