Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Neuzeitliche Dichter und Liedautoren
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 24.10.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Der Geist Gottes tut Gotteskindern Gottes Willen kund

Denn welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.

Römer 8,14

Welch seliges Wissen, ein Gotteskind zu sein,
Jesus zu folgen, mit einem Herzen dass rein,
vom Heiligen Geist stets geleitet zu werden
ist ja das Größte was es hier gibt auf Erden!

Frage: Werden Sie vom Geist Gottes getrieben – oder sind Sie kein Gotteskind?

Tipp: Gott hat uns zur Gemeinschaft mit ihm geschaffen und das Glaubensleben besteht nicht in (z.T. „leeren“) Lehren sondern in der praktisch gelebten Beziehung mit Gott im Heiligen Geist! Dass Gott uns seinen Willen kundtut lesen wir z.B. in Apg. 16,7: „der Geist ließ es ihnen nicht zu“ und in Jeremia 20,9 sogar: „Da dachte ich: Ich will seiner nicht mehr gedenken und nicht mehr in seinem Namen predigen. Aber es ward in meinem Herzen wie ein brennendes Feuer, verschlossen in meinen Gebeinen. Ich mühte mich, es zu ertragen, aber konnte es nicht.“ An Pfingsten offenbarte sich Gottes Geist durch Feuerflammen – und auch in wahren Gotteskindern ist diese „treibende Kraft“ lebendig. Sollte das bei Ihnen nicht so sein kann Ihnen nur geraten werden Ihr Leben anhand der Bibel zu prüfen und durch Buße und aufrichtiger Bekehrung zur Gotteskindschaft zu gelangen!

Neuzeitliche Dichter und Liedautoren

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Dichter-Menüs geblättert werden)


Gabriele Brand


Gabriele Brand ist gläubig, verheiratet und hat sechs erwachsene Kinder.
Ihre Gabe zum Dichten hatte sie von dem Zeitpunkt an, wo sie vor ca. 35 Jahren zu Jesus fand.
Viele Gedichte hatte sie aufgeschrieben und gelagert. Hin und wieder konnte sie in der Gemeinde welche vortragen, ansonsten lagen sie mehr oder weniger in der Schublade herum. Nun ist sie dankbar, dass sie ihre Reime ins Internet stellen kann. Sie sieht dies als eine Möglichkeit Gott zu verherrlichen, worüber sie sich sehr freut.



1. Als ich noch Gottes Feindin war

2. Anbetend will ich niederknien

3. Auf Dich alleine will ich zählen

4. Auf Gottes Hilfe kannst du voll vertrauen

5. Bei Dir Herr Jesus Christ

6. Dank sei Dir Herr Jesus Christ

7. Das Auferstehungsfest des Herrn

8. Das Paradies auf Erden hier

9. Deine Hand kann mich bewahren

10. Der Dunkle Krieg

11. Der Herr ist stets der Hirte mein

12. Der Mensch will ...

13. Der Tag neigt sich zu Ende

14. Die Hoffnung ruht auf Ihm allein

15. Dir mein Gott will ich vertrauen

16. Du bist allein der Sieger

17. Du mein großer Gott

18. Es gibt nur einen Gott

19. Gott kam als kleines Kind zu uns

20. Gott weiß genau, was Er dir tut

21. Groß ist meines Gottes Treue

22. Großer Gott

23. Großer Gott Du bist mein Licht

24. Herr, Dich anzubeten ...

25. Herr, Du hast meinem Leben

26. Ich lege Herr in Deine Hände

27. Ich vertrau auf Gott allein

28. Ich will nur dir

29. In Deinen Händen ruht mein Herz

30. In meines Heilands Händen

31. J E S U S

32. Jesus ist das Licht im Leben

33. Komm her zu Mir mein liebes Kind

34. L I E B E

35. Man kann nicht Gott entfliehen

36. Mein Herr und mein Gebieter

37. Menschenherzen sind oft scheu

38. Mit meiner Kraft ist nichts getan

39. Nach Jeremia 17 Vers 5-8

40. Nur auf die Hilfe Jesu ganz vertrauen

41. Sei´s im Tode oder Leben

42. Trachte zuerst nach Gottes Reich

43. Treu ist das Herz, das brach für mich

44. Treulosigkeit, Betrug und Gewalt

45. Unverdiente Gnade, unerreichte Huld

46. Unvorstellbar großer Gott

47. Wem kann ich blind vertrauen

48. Wenn dunkle Wolken ziehn dahin

49. Wenn Gott spricht, so höre ich

50. Wer ist der größte Feind für mich

51. Wer ist der wahre Freudenbrunn?

52. Wer sich allein auf Gott verlässt

53. Wieder ist es Weihnachtszeit

54. Wo ist so ein Gott wie Du

55. Zwiegespräch


Seite drucken   




Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Buchempfehlung

Ein umfassendes Bibelstudium

Anhand von Fragen und Antworten in Selbststudium oder Bibelkreis das Gebetsleben bereichern und vertiefen.

Weitere Infos ...