Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 22.06.2021
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=7010

Auferweckung der Jairus-Tochter + Heilung

zurück zum
Beitrag



Und siehe, da kam der Obersten einer von der Schule, mit Namen Jairus; und da er ihn sah, fiel er ihm zu Füßen...

Markus 5,22-43 (Luther 1912)


Jesus zog durch Israels Strassen, und Er lehrte Frau und Mann.
Er verkündigte Reich Gottes, von dem was der Herr getan.
"Das Reich Gottes ist euch nahe, kommt und ändert euren Sinn!"
Er erklärte ihnen Rettung, wies sie auf das Leben hin.

Eines Tages kam ein Lehrer aus der Synagoge her.
Vor dem Heiland kniet er nieder und er bittet Ihn so sehr:
"Herr, mein kleines Mädchen stirbt mir, komm und mache es gesund!
Leg nur Deine Hand aufs Kinde, Du bist meiner Hoffnung Grund."

Jesus sagt : "Ja, ich will kommen!", und Er machte sich gleich auf.
Unterwegs wird abgelenkt Er, es verzögert sich Sein Lauf.
Eine bluterkrankte Schwester rührt Sein Saum des Kleides an,
Sie denkt :" Wenn ich Ihn nur anrühre, ist die Krankheit weggetan."

Da, - oh Wunder, denn ihr Blutfluss, hört zur selben Zeit gleich auf!
Sie ist fassungslos, begeistert, da kommt Jesus auch darauf.
"Wer hat mich jetzt grad` berühret?", fragt Herr Jesus die um Ihn.
"Aber Herr, in dem Gedränge, kann Dich schnell jemand berühr`n."

Jesus sagt:" Oh nein, ich spüre, eine Kraft ging von mir aus.
Und wenn ich jemand berühre, ja der geht geheilt nach Haus."
Da bekennt die frohe Mutter ihre Krankheit, ihre Not,
Jesus lobt ihren Glauben und Er ihr Sein Heil anbot.

Unterdessen ist gestorben, dieses Lehrers Töchterlein.
"Ach Herr, es hat keinen Zweck mehr, lass Du es doch lieber sein."
Doch der Heiland wird nicht müde, Er besucht sofort das Kind.
Er nimmt es an beiden Händen, und Er ruft es an geschwind.

Er gebietet: "Mein Kind, - wandle! Du sollst leben durch mein Wort.
Mir ist alle Macht gegeben!" Sieh, - es wandelte sofort!
Und die Eltern und Bekannten, waren sprachlos voller Glück.
Sie erwiesen Ihm die Ehre, - Er gab ihnen Mut zurück!


(Gedicht, Autor: Heinrich Ardüser, 2005)


  Copyright © by Heinrich Ardüser, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden