Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 24.09.2020
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=2305

Muss ich geh’n mit leeren Händen?

zurück zum
Beitrag



Darum gehet hin und lehret alle Völker und taufet sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes,

Matth. 28,19 (Luther 1912)


1. Muss ich geh’n mit leeren Händen,
so vor meinem Herrn zu steh’n?
Kann ich keine Seel’ im bringen,
keine einz’ge Garbe seh’n?

2. Jesus hat mich ja erlöset,
mich schreckt nicht die Todesnacht;
aber leer vor Ihm erscheinen,
das ist’s, was mich traurig macht.

3. Kehrten die verlor’nen Jahre
nur noch einmal mir zurück.
Für den Heiland froh zu wirken,
wäre dann mein ganzes Glück.

4. Oh, ihr Christen, wirket emsig,
wirket, weil der Tag noch winkt!
Werbet Seelen für den Heiland,
eh’ auch euch die Sonne sinkt!

Ref: Muss ich geh’n mit leeren Händen?
Muss ich so vor Jesus steh’n?
Kann ich keine Seel’ im bringen,
keine einz’ge Garbe seh’n?


(Lied, Autor: C.C. Luther (Lebenszeit unbekannt))