Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 18.05.2021
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=13302

Einander annehmen

zurück zum
Beitrag


Nehmt einander an, wie euch Christus angenommen hat zu Gottes Lob.

Römer 15,7 (Luther 1984)


Er steht ratlos vor den Trümmern seines Lebens,
ersehnt sich Rettung ‒ doch scheint dies wohl vergebens:
Niemand nimmt sich seiner helfend an.

Denn er selbst hat allen Freundesdienst verweigert,
sich mitleidlos in pure Eigenlust gesteigert,
Gutes nie für Andere getan …

Unerwartet kommt da ER, nach ihm zu schauen,
und hilft ihm, sein Leben wieder aufzubauen ‒
Jesus nimmt sich seiner gnädig an.

Gottes Hilfe lässt ihn reuevoll verstehen:
Er muss ja auch selbst auf Andere zugehen,
willig helfen, wo er helfen kann.

Das ist seines Lebens eindrucksvolle Wende:
Gott lobend reicht er Bedürftigen die Hände,
nimmt sich ihrer hilfebringend an.


(Gedicht, Autor: Dieter Faulseit, 2015)


  Copyright © by Dieter Faulseit, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden