Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 18.06.2021
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=13257

Im dunklen Tal der Tränen

zurück zum
Beitrag



Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.

Mattäus 11,28 (Luther 1912)


Im dunklen Tal der Tränen,
dass dich gefangen hält -
dir nimmt den Mut zum Leben
auf dieser unserer Welt!

Gefangen bist von Schmerzen,
Elend, Leid und Plag -
dich immer hält gefangen
heut und an jedem Tag.

Nicht viele könn´ es verstehen,
wenn dunkel ist die Welt -
kein Lichtstrahl ist zu sehen,
der dir den Tag erhellt!

Wenn Angst und Not dich quälen
und keiner der dich hält,
mit dir den Berg hinaufgeht -
in eine bessere Welt.

Wie oft irrst du vergebens
auf diesem Weg dahin -
mit Gott bekommt dein Leben -
dann wieder einen Sinn!

ER nimmt dich bei der Hand,
führt dich durchs dunkle Tal -
nun kannst du Sonne sehen,
als wärs das erste Mal.

Bei IHM fühl dich geborgen
auf ihn vertraue nun -
ER hilft in Angst und Sorgen -
du brauchst nicht viel zu tun.

Drum reiche IHM die Hand
und lasse führen dich,
durch ihn erfährst du Güte,
die nun begleitet dich.

Nie mehr musst du nun gehen,
im dunklen Tal dahin -
dein Leben wird sich ändern,
bekommt wieder einen Sinn!

Ein Licht wird dich begleiten,
ein heller Sonnenschein.
Und immer wirst du wissen -
GOTT wird bei dir sein !



Jahre bin ich im dunklen gegangen -
doch dann kam ein Licht und hielt mich gefangen!
Erleuchtung hat GOTT mir geschenkt
und mein Leben in neue Bahnen gelenkt !
Mit ihm an der Seite will ich nun gehen
und nie mehr im dunklen,
nur noch im Licht GOTTES stehen!


(Gedicht, Autor: Simone Schwartz, 2014)


  Copyright © by Simone Schwartz, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden