Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 31.07.2021
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=12997

Einmütig saß der Gläub´gen Schar

zurück zum
Beitrag


1. Einmütig saß der Gläub'gen Schar,
erwartend, was verheißen war:
Den Geist, das neue Leben.
So wart' ich auch, bis mir's geschieht,
einmütig und auf eins gericht't,
mit den'n, die Dir ergeben.
Ach, wann
soll dann
leer vom Meinen,
voll vom Deinen
alles werden,
dass ich Dir nur leb' auf Erden?

2. Bei Deiner Kinder heil'gem Rauch
leg' ich mein Andachtskörnlein auch
und seufz' in Jesu Namen:
Dein' heil'ge Glut mein Herz entzünd',
mich innig fest mit Dir verbind',
in Dir mit Deinem Samen!
Ein Herz,
ein Schmerz,
ein Bestreben,
Dir zu leben,
sei in allen:
mach uns schön, Dir zu gefallen!


(Lied, Autor: Gerhard Tersteegen (1697 - 1769))