Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 30.07.2021
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=12531

Allmächtiger Gott

zurück zum
Beitrag



Und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, auf daß die Kraft Christi bei mir wohne.

2.Korinther 12,9 (Luther 1912)


Jesus Christus spricht:
Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.


Deine Kraft ist in den Schwachen mächtig, allmächtiger Gott!
Bist immer derselbe, Sieger über Hölle, Teufel und Tod!
Ich beug mich, Herr, will Dir danken, Dir Anbetung bringen,
wie gerne schenkst Du dem Aufrichtigen Gelingen.

Du bist bei denen, die Dir vertrauen, das genügt,
bei denen, deren zerbrochenes Herz nicht mehr lügt,
bei denen, die verschmachten mit zerschlagenem Geist,
wie gerne Du Demütigen Deine Gnade erweist.

Du entfachst neu, löscht nicht aus den glimmenden Docht,
öffnest gern die Tür dem, dessen Herz ängstlich pocht.
Und das geknickte Rohr, Herr, das brichst Du nicht entzwei,
wie gerne richtest Du die Bedrückten auf, machst sie frei.

Du stillst jeden Sturm, wenn Du sprichst nur ein Wort,
ich lieb Dich, mein Retter, Fels, Hirte, mein Bergungsort.
Herr Jesus Christus, König, hast ALLE Macht, Majestät,
wie gerne stärkst Du die Schwachen und kommst nie zu spät.


(Gedicht, Autor: Brunhilde Rusch, 2011)


  Copyright © by Brunhilde Rusch, www.christliche-gedichte.de