Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 25.01.2022
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=11845

Wirf ab des Tages Lasten

zurück zum
Beitrag


1. Wirf ab des Tages Lasten,
der stille Abend kommt;
nun, Seele, sollst du rasten
dort, wo die Ruhe frommt;
an deines Vaters Herzen
sollst du, entledigt nun
der Sorgen, Mühn und Schmerzen,
recht sanft und selig ruhn!

2. Dort ist dir Rast beschieden
nach mühevoller Zeit,
dort findest du den Frieden
nach unheilvollem Streit;
dort schläfst du frei von Sorgen,
von seinem Arm bedeckt,
bis dich der junge Morgen
zu neuer Arbeit weckt.

3. Die Rast gibt neue Kräfte,
die Kraft gibt neuen Mut,
daß man des Tags Geschäfte
mit neuer Freude tut.
Gern wirst du sie vollbringen
und fühlst dich nicht beschwert,
und Gott läßt dir gelingen,
was seinen Ruhm vermehrt.

4. Mit ihm beginn den Morgen,
vor ihn trag deine Last,
auf ihn wirf deine Sorgen,
bei ihm such deine Rast!
So fließet leicht dein Leben
dem klaren Himmel zu,
wo dir dein Gott wird geben
die ewig selge Ruh.


(Lied, Autor: Julius Sturm geb.1816)