Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 01.08.2021
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=11311

Erhebe dich, o meine Seel

zurück zum
Beitrag


1. Erhebe dich, o meine Seel,
die Finsternis vergehet;
der Herr erscheint in Israel,
sein Licht am Himmel stehet.
Erhebe dich aus deinem Schlaf,
daß er was Gutes in dir schaff,
indem er dich erleuchtet.

2. Im Licht muß alles rege sein
und sich zur Arbeit wenden,
im Licht singt früh das Vögelein,
im Licht will es vollenden;
so soll der Mensch in Gottes Licht
aufheben billig sein Gesicht
zu dem, der ihn erleuchtet.

3. Laßt uns an unsre Arbeit gehen,
den Herren zu erheben;
laßt uns, indem wir jetzt aufstehn,
in seinem Lichte leben.
Laßt uns in diesem Gnadenschein
nicht eine Stunde müßig sein,
Gott ist´s, der uns erleuchtet.

4. Ein Tag geht nach dem andern fort,
und unser Werk bleibt liegen.
Ach hilf uns, Herr, du treuster Hort,
daß wir uns nicht betrügen;
gib, daß wir greifen an das Werk,
gib Gnade, Segen, Kraft und Stärk
im Licht, das uns erleuchtet.

5. Das Licht des Glaubens sei in mir
ein Licht der Kraft und Stärke;
es sei die Demut meine Zier,
die Lieb das Werk der Werke:
die Weisheit steht auf diesem Grund
und öffnet beides, Herz und Mund,
dieweil die Seel erleuchtet.

6. Herr, bleib bei mir, du ewges Licht,
daß ich stets gehe richtig;
erfreu mich durch dein Angesicht,
mach mich zum Guten tüchtig,
bis ich erreich die goldne Stadt,
die deine Hand gegründet hat
und ewiglich erleuchtet.


(Lied, Autor: Peter Lackmann (1659 - 1713 )