Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 12.06.2021
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=11122

Es muß ein treues Herze sein

zurück zum
Beitrag



Ein Lob Davids. Ich will dich erheben, mein Gott, du König, und deinen Namen loben immer und ewiglich....

Psalm 145 (Luther 1912)


1. Es muß ein treues Herze sein,
das uns so hoch kann lieben,
da wir doch alle, groß und klein,
was gar nicht gut ist üben.
Gott muß nicht anders sein als gut;
daher fließt seiner Güte Flut
auf alle seine Werke.

2. Drum, Herr so sollen dir auch nun
all deine Werke danken;
voraus die Heilgen, deren Tun
sich hält in deinen Schranken,
die sollen deines Reichs Gewalt
und unvergängliche Gestalt
mit vollem Munde rühmen.

3. Sie sollen rühmen, daß der Ruhm
durch alle Welt erklingen,
daß jedermann zum Heiligtum
dir Dienst und Opfer bringe.
Dein Reich, das ist ein ewig Reich,
dein Herrschaft ist dir selber gleich,
der du kein End erreichest.

4. Der Herr ist bis in unsern Tod
beständig bei uns allen,
erleichtert unsers Kreuzes Not
und hält uns, wenn wir fallen;
er steuert manches Unglücks Lauf
und hilft uns wieder freundlich auf,
wenn wir ganz hingeschlagen.

5. Herr, aller Augen sind nach dir
und deinem Stuhl gekehret.
Denn du bist´s auch, der alles hier
so väterlich ernähret;
du tust auf deine milde Hand,
machst froh und satt, was auf dem Land,
in Meer und Lüften lebet.

6. Der Herr ist nah und stets bereit
für jeden, der ihn ehret;
und wer nur ernstlich zu ihm schreit,
der wird gewiß erhöret.
Gott weiß wohl , wer ihm günstig sei,
und solchem steht er dann auch bei,
wenn ihn die Angst umtreibet.

7. Dies alles und was sonsten mehr
man kann als Lob ihm bringen,
das soll mein Mund zu Ruhm und Ehr
des Höchsten täglich singen.
Und also tu auch immerfort,
was lebt und webt an jedem Ort;
das wird Gott wohlgefallen.


(Lied, Autor: Paul Gerhardt (1607 - 1676))