Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 03.03.2024
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=11103

Die Christen gehn von Ort zu Ort

zurück zum
Beitrag


1. Die Christen gehen von Ort zu Ort
durch mannigfaltgen Jammer
und kommen in den Friedensport
und ruhn in ihrer Kammer.
Gott nimmt sie nach dem Lauf
in seinen Armen auf;
das Weizenkorn wird in sein Beet
auf Hoffnung schöner Frucht gesät.

2. Wie seid ihr doch so wohl gereist!
Gelobt sein eure Schritte,
du friedevoll befreiter Geist,
du jetzt verlaßne Hütte!
Du, Seele, bist beim Herrn;
dir glänzt der Morgenstern;
euch Glieder deckt mit sanfter Ruh
der Liebe stiller Schatten zu.

3. Wir freun uns in Gelassenheit
der großen Offenbarung;
indessen bleibt das Pilgerkleid
in heiliger Verwahrung.
Wie ist das Glück so groß
in Jesu Arm und Schoß!
Die Liebe führ uns gleiche Bahn:
so tief hinab, so hoch hinan.


(Lied, Autor: Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf (1700 - 1760))