Gebete, Gott anrufen

christliche Gedichte und Lieder

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 16.07.2024

TLZ-Smartphone-AppSmartphone-App   Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.   Tagesleitzettel druckenDruck

Die geistliche Waffenrüstung

Und wenn jemand auch kämpft, wird er doch nicht gekrönt, er kämpfe denn recht.

2. Tim. 2,5

Waffen im `Kampf` sind Gottes Liebe.
Wer sie im Herzen trägt, streitet für Friede.
Umfassend schenkt Gott Schutz und Kraft,
die Vertrauen im Glauben schafft.
Das bekannte einst David, ein weiser Mann,
der sich völlig auf Gottes Hilfe besann:
ER hat mich verteidigt und beschützt,
das habe ich immer dankbar geschätzt!

Frage: Weißt Du, wie Du gegen die gefährlichen Zeitgeistströmungen siegreich `kämpfen` kannst?

Zum Nachdenken: Anfechtungen jeder Art kommen oft ohne Ankündigung daher. Daher gab uns der liebende Herr eine ideale Ausrüstung zum Schutz. Sie hilft Dir, festzubleiben in einer gelebten Glaubensbeziehung. Gebrauche täglich die Schutzausrüstung, denn sie hilft Dir zum Siege, überall, an jedem Ort!
Lies bitte dazu Ps.28,7; Eph.6,10-18

Gebetsgedichte und Gedichte über das Gebet

1-20

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21-40

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41-47

41

42

43

44

45

46

47

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Gebetgedichte-Menüs geblättert werden oder eine Blockanzeige aufgerufen werden)


- Blockanzeige 21 bis 40 -


Gebet – Fürbitten in der Krise


Allmächtiger Vater,
ruhmreicher Herrscher,
weiser Berater,
gnädiger Herr.

Du bist erhaben,
bist voller Güte,
all deine Gaben,
bringe zur Blüte.

Ich bin so klein,
bin ein Sandkorn bloß.
Herr, du allein,
nur du bist wahrhaft groß.

Danke für deine Liebe,
für dein Erbarmen,
meine menschlichen Triebe,
halt du sie umfangen.

Herr, bitte erhalte,
die stark sich einsetzen
und bitte entfalte
ihre Kraft, ihren Mut für die Kranken, die Verletzten.

Dein Segen komme,
auf die Helfer alle,
auf Gerechte und Fromme,
auf Einsatzbereite in jedem Falle.

Schenke du mir den Mut,
die Kraft und die Weisheit,
zu bewahren dein Wort,
zu handeln in Barmherzigkeit.

Sei du bei denen
die mir verwandt,
bei Freunden und allen
die mir sind bekannt.

Beschütze alle
die stark bedroht
von der Virusfalle
und von finanzieller Not.

Herr, ich lege alles
in deine Hände hinein.
Denn ich weiß sicher,
alles ist dein.

Erhöre, Herr,
dieses kleine Gebet,
im Namen Christi,
der stellvertretend für mich
stets vor dir steht.

Amen

(Autor: Sarah F. Dorn)

  Copyright © by Sarah F. Dorn, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden



Gebete in China


Morgenröte
(nach der "Hymne Kanaans Nr. 268" von Xiao Min)

Morgens, wenn der neue Tag erwacht,
und die Morgenröte tritt hervor,
und verdrängen tut die dunkle Nacht,
steigen in China Gebete empor.

Gebete erwecken die Herzen
und schenken auch Freude noch dazu,
sie heilen sanft der Seele Schmerzen,
und bringen Frieden und wahre Ruh.

Bis zum höchsten Berge steigt Gebet,
und in den Himmel zu Gottes Thron,
gegen diese Kraft auch nichts besteht,
schmilzt kälteste Herzen gar zum Lohn.

(Autor: Rainer Jetzschmann)

  Copyright © by Rainer Jetzschmann, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden



Geh betend in den neuen Tag


Geh betend in den neuen Tag
jeden Morgen neu,
was dir der Tag auch bringen mag,
Jesus bleibt dir treu.

Halt aus, was heute kommen mag,
an Freude und an Last,
Jesus trägt dich durch den Tag,
fest seine Hand gefasst.

Er kennt den Schmerz und kennt dein Leid,
auch das, was dir zu schwer,
bleibt nahe dir für alle Zeit,
denn Er ist ja der Herr.

Er hält den Tag in seiner Hand,
geht mit dir Schritt für Schritt,
Er bleibt in Lieb dir zugewandt,
wenn du gehst mit Ihm mit.

So im Gebet, mit ihm vereint,
kannst du getrost stets sein,
Er, der es immer gut gemeint,
Er lässt dich nicht allein.

Und wenn es Abend worden ist
und du legst dich zur Ruh,
geh betend auch in deine Nacht,
dann schließ die Augen zu.

(Autor: Elvira Strömmer)

  Copyright © by Elvira Strömmer, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden



Getragen in DIR - Morgengebet


Dein Ja zu mir,
es lässt mich leben.
Aus Liebe zu Dir
kann auch ich vergeben.

Deine Gnade und Barmherzigkeit
umhüllen mich nun allezeit.

Was immer der neue Tag
auch bringen mag:
Segne DU Wollen und Tun,
lass mich in Deinen Händen ruh'n.

AMEN

(Autor: Ekkehard Walter)

  Copyright © by Ekkehard Walter, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden



Hast du eine Sorgenlast


1) Hast du eine Sorgenlast,
die dir raubet Fried und Rast,
Jesu Herz dir offen steht:
Mach aus Sorgen ein Gebet!

2) Glühet tief in deiner Brust
irdischer Hoffnung süße Lust,
achte fein, wo Jesus geht,
werde stille im Gebet!

3) Bist du traurig und allein,
drückt dich bittre Seelenpein,
dein Erbarmer dich versteht;
suche Tröstung im Gebet!

4) Droht des Feindes Macht und List,
flieh zu dem, der Sieger ist,
und von seiner Majestät
ziehe Kraft an im Gebet!

5) Willst du Jesu Diener sein,
sorg im stillen Kämmerlein,
dass sein Geist dich rein umweht,
hole Weisung im Gebet!

6) Was dein Herze auch bewegt,
ob sich Schmerz, ob Wonne regt,
flieh zu Jesus früh und spät,
mach aus allem ein Gebet!

(Autor: Dora Rappard (1842 - 1923))



HERR, bleib bei uns


HERR, bleib bei uns, denn es will Abend werden
und schon ganz dunkel wird es hier auf Erden.
Die Dämmerung bricht über uns herein,
doch lieber HERR, lass uns hier nicht allein!

HERR bleib uns, mit Dir ist’s uns nicht bange,
auch wenn auf Dich wir warten schon so lange.
Mit Dir wir können wachen und auch beten,
nur schenke Kraft, zum Gnadenthron zu treten!

HERR, bleib bei uns, denn es will Abend werden,
viel Sündenleid und Trauer will er bergen.
Den Himmel, HERR, erreichen wir mit Dir.
Nur bleib bei uns, auf Dich vertrauen wir.

(Autor: Julia Steinbaron)

  Copyright © by Julia Steinbaron, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden



Herr, wie lange habe ich zu dir gebetet?


Herr, wie lange habe ich zu dir gebetet?
Wie oft lag ich vor dir auf meinen Knien?
O höre doch auf deines Kindes Rufen!
Herr, wie lange noch willst du verziehn?
Refrain:

Harre nur auf Gott,
harre nur auf Gott,
er wird deine Hilfe sein!

Herr, ich lag ermattet, kraftlos oft darnieder,
du gabst aus deinem Herzen Kraft und Ruh‘.
Du speistest mich mit deines Himmels Manna,
Herr, und führtest mich dem Ziele zu.
Refrain:

Harre nur auf Gott,
harre nur auf Gott,
er wird deine Hilfe sein!

Herr, du hast auf deinem Wege mich geleitet,
gabst Freude wieder mir und Seligkeit.
Du heiltest mich von Sünde, von Gebrechen,
Herr, und machtest meine Seel‘ bereit.
Refrain:

Harre nur auf Gott,
harre nur auf Gott,
er wird deine Hilfe sein!

(Autor: Gerhard A. Spingath)

  Copyright © by Gerhard A. Spingath, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden



Im Gebet


Wenn wir vor den Herren treten
und voll Vertrauen zu ihm beten,
will er uns, wie zugesagt, erhören
und dem Bösen machtvoll wehren.

O Herr, so erhöre meine Bitte,
lenke Du auch meine Schritte
auf dem Wege durch die Zeit
bleib bei mir in Freud und Leid.

Ich ruf Dich an von ganzem Herzen,
lindere doch die Seelenschmerzen,
mache mir das Herz ganz weit
für den Weg zur Ewigkeit.

(Autor: Johannes Kandel)

  Copyright © by Johannes Kandel, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden



Mach aus allem ein Gebet!

zu 1. Thess. 5,17


in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden!

Phil. 4,6b


Sind auch Stürme schwer am Toben,
fang an, trotzdem Gott zu loben,
schau auf Gott, wie’s Petrus tat
als blutend er im Kerker lag.

Weil Gott wirklich alles kann,
drum denk, lieber Freund, daran:
Wie’s auch immer um dich steht,
mach aus allem ein Gebet!


Und weißt Du nicht mehr aus noch ein,
möchtest so gern geborgen sein,
scheint eine Hilfe auch noch fern,
dann eile im Gebet zum Herrn!

Denk dran, weil Gott Hilfe gibt,
und Dich unsagbar auch liebt:
Wie’s auch immer um dich steht,
mach aus allem ein Gebet!


Fehlt dir die Richtung und das Ziel,
liegen vor dir der Wege viel,
so frag den Heiland was zu tun,
bitt Ihn um Weisung ohne Ruh’n!

Weil Gott wirklich alles weiß,
drum hör stets auf Sein Geheiß!
Wie’s auch immer um dich steht,
mach aus allem ein Gebet!


Und hast du schönes dann erlebt,
dein Herz vor Freude sich erhebt,
dann vergeß’ nicht Gott dort droben
dafür zu danken und zu loben!

Drum denk daran allezeit,
ob in Freude, ob in Leid:
Wie’s auch immer um dich steht,
mach aus allem ein Gebet!

(Autor: Rainer Jetzschmann)

  Copyright © by Rainer Jetzschmann, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden



Meine Seele dürstet!


Meine Seele dürstet nach Dir, o Herr,
des Lebens Last, liegt auf mir schwer.

Es sorgen mich so viele Dinge,
und nur Dein Wort mir Heilung bringe.

Erstanden von des Todes Pain,
mein Herz gehört nur Dir allein.

Die Liebe, die Du uns gebracht,
zeugt ewiglich, von Deiner Macht.

Der Weg zum Vater ist nun frei,
der Tod besiegt, durch deine Treu’.

Herr Jesus nimm auch meine Seele,
die ich in Deine Hand befehle.

Sie dürstet nach Dir, Tag und Nacht,
Dein Geist in meinem Herz erwacht.

Er leitet mich durch dieses Leben,
um mich alsbald, zu Dir erheben.

Beschütze und bewahre mich,
durch Deine Liebe ewiglich.

(Autor: Maria Wells-Burr)

  Copyright © by Maria Wells-Burr, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden



Morgengebet


Mein Herr, Gott und Vater von Jesus Christ,
der du auch mir zum Vater geworden bist,
ich danke dir für deine Gnade und Liebe,
ohne die ich für immer verloren bliebe.

Du hast mich so gnädig bewacht in der Nacht
und mich auch in diesen neuen Tag gebracht.
Deine Nähe will ich suchen, gleich zu Beginn,
so wird dieser Tag für mich zum Gewinn.

Denn von deinem Angesicht kommt Freude in Fülle,
beim Lesen deines Wortes und im Gebet in der Stille.
Ich will auch heute fest an meinem Weinstock kleben,
ganz allein nur für dich, durch dich und in dir leben.

Sei du meine Weisheit und meine Stärke,
schaffe du durch mich all deine Werke.
Schenk’ Liebe mir und viel Geduld,
und halte mich fern von jeglicher Schuld.

Amen

(Autor: Silvia Dizdarevic)

  Copyright © by Silvia Dizdarevic, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden



Morgengebet



Ich danke dir, o Herr, für eine gute Nacht.
Du hast fürsorglich meinen Schlaf liebvoll bewacht.
Nun gehe ich gekräftigt in den neuen Tag.

Du führst mich auch des Tags an deiner Gnadenhand
auf all den Wegen, die mir jetzt noch unbekannt ‒
von dir geleitet, ich sie ja zu gehen wag‘ .

In deiner Obhut nehme ich mich in die Pflicht,
scheue den Herzblick auf die Leidgeplagten nicht,
denen ich ‒ wie du mir hilfst ‒ treulich helfen mag.

Bitte, o Herr, schenk mir auch heut die nöt’ge Kraft,
die Gutes wirken kann und Zuversicht verschafft.
Sorg mit deinem Segen für fruchtvollen Ertrag!

(Autor: Dieter Faulseit)

  Copyright © by Dieter Faulseit, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden



Morgengebet


Auf mich selber zu vertrauen,
hieße doch auf Sand zu bauen.
Meine Gerechtigkeit?
Die gibt es nicht –
Alles Menschliche muss verblassen
in deinem Licht.
Ach so groß ist deine Güte.
Herr, bitte komme und behüte
mich – dein Kind – an diesem Tag,
dass er gut gelingen mag.

(Autor: Sarah F. Dorn)

  Copyright © by Sarah F. Dorn, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden



Morgenruhe



Sitz am Morgen in der Stille,
nah bei deinem Vaterherz.
Übergib dir Weg und Wille,
reich dir Freud und Schmerz.

Ach du liebster Seelenhalt,
bei dir darf ich zärtlich ruhen.
Werd ich nun ein wenig alt,
wachst du über all mein Tuen.

Heiliger Vater, lieber Sohn,
der du meinen Namen weißt.
Komm ich nun vor deinen Thron,
fülle mich mit deinem Geist.

Herr du hörst mein leises Flehen.
Du kennst die kleine Kraft.
Du weißt um all mein Wehen,
um meine Wunde, die mir klafft.

Ich danke dir für allen Segen.
Du meine ganze Herzensfreude.
Danke für mein reiches Leben
gestern, morgen und auch heute.

Danke für die Abendsonne,
welche meinen Herbst erhellt.
Danke für ein wenig Wonne,
unter Deinem Himmelszelt.

(Autor: Günther Höß)

  Copyright © by Günther Höß, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden



O Du, vor dessen Feuerblicken


1. O Du, vor dessen Feuerblicken
der Himmel und die Erde flieht!
Bedarfst Du, Herr, ein Schwert zu zücken,
Dir zu erkämpfen Dein Gebiet?
Du Lebensquell der Kreaturen,
welch ein Geringes ist es Dir,
zu schmücken abgestorb'ne Fluren
mit ew'gen Lebens Frühlingszier!

2. Gestorben scheinest Du den Sündern,
die taumelnd zum Verderben zieh'n;
Lebendig bist Du Deinen Kindern,
die unter Deine Flügel flieh'n.
Triumph des Lebens ist's, Dir leben
und Deines Lebens Zeuge sein.
O Du, der Wollen uns gegeben,
lass das Vollbringen auch gedeih'n!

3. Halt uns an Deiner Hand und gründe
uns fest hinein in Dich und tief,
dass unser Herz und Mund verkünde,
wir seien Dein lebend'ger Brief,
geschrieben an der Heiden Fülle,
des Geistes und der Liebe voll,
dass jeder Sünder ohne Hülle,
Herr, Deine Klarheit schauen soll!

(Autor: Albert Knapp (1798 - 1864))



O lieber Heiland Jesu Christ


1. O lieber Heiland Jesu Christ,
der du am Kreuz gestorben bist,
gelitten hast die schwere Pein,
damit ich möge selig sein:

2. Erbarm dich mein in meinem Schmerz,
gib Glauben und Geduld ins Herz,
gib mir in dir nur frohen Mut,
dann ist es auch im Leiden gut!

3. Hilf mir von deines Himmels Höh,
daß ich in allem Kampf besteh´,
und schließt einmal mein Leben hier,
so nimm mich gnädig auf zu dir!

(Autor: Ernst Fink (1806 - 1863)



Psalm 23

zu Psalm 23


(Ein Gebet der Freude für die Frommen aller Zeiten)

Wer sonst ist mein Hirte, wenn nicht der Herr?
Wenn Er mich leitet, mangelt nichts mehr.
Er lässt mich lagern auf Auen grün
und meine Seele wieder erblühn.
Er leitet mich zu Wassern klar und frisch,
deckt selbst vor Feinden mir reichlich den Tisch.

Auf ebenen Pfaden führet Er mich,
Seinem Namen sei Lob und Preis ewiglich.
Wie oft schon wanderte ich im finsteren Tal,
(nach Psalm 22 verließ Er mich nur einmal).
Aber dennoch war ich vor IHM niemals allein,
Sein Stecken und Stab wollen Bewahrung mir sein.

„Ich fürchte kein Unglück und keine Gewalt,
längst hast Du mein Haupt mit Öl schon gesalbt.
Du, JaHWeH, schenkst mir Gnade, Güte und Huld,
trägst mich durchs Leben in großer Geduld.
Und wenn ich gewandert bin durch dieses Leben,
wirst Du in Deinem Hause ewigen Frieden mir geben“.

(Autor: Johannes Pelnasch)

  Copyright © by Johannes Pelnasch, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden



Rett, o Herr Jesu, rett dein Ehr


1. Rett, o Herr Jesu, rett dein Ehr,
das Seufzen deiner Kirche hör,
der Feind Anschläg und Macht zerstör,
die jetzt verfolgen deine Lehr.

2. Groß ist ihr List, ihr Trutz und Macht,
sie fahren hoch daher mit Pracht.
All unsre Hoffnung wird verlacht,
wir sind bei ihn´ wie nichts geacht.

3. Vergib uns unsre Missetag,
vertilg uns nicht, erzeige Gnad.
Beweis den Feinden in der Tat,
es gelte wider dich kein Rat.

4. Steh deinem kleinen Häuflein bei,
aus Gnaden Fried und Ruh verleih;
laß jedermann erkennen frei,
daß hier die rechte Kirche sei.

5. Laß sehn, daß du seist unser Gott,
der unsre Feinde setzt zu Spott,
zerstreuet ihr stolze Rott
und hilft den Seinen aus der Not.

(Autor: Johann Heermann (1585-1647))



Schon schließt der Tag die Pforten zu


1.Schon schließt der Tag die Pforten zu;
nun soll die Nacht regieren.
Mein Herz verlangt nach guter Ruh,
darf recht die Stille spüren.

2.Wie war der Tag so leer und arm,
so angefüllt mit Jagen,
mit Nichtigkeiten, Angst und Harm – ,
fast möchte ich verzagen.

3.Und doch weiß ich: Die Dir vertraun,
wirst Du barmherzig führen,
auch gnädig ihre Wege schaun
und ihr Gebet erhören.

4.So lieg und schlaf ich ganz mit Fried‘,
bei dir, Herr, wohl geborgen.
Die Groß‘ und Kleinen auch behüt‘,
zeig uns den neuen Morgen!

5.Da woll’n wir, wenn Du, Herr, es willst,
uns frohgemut erheben, –
dereinst, wenn Du die Zeit erfüllst,
aufstehn zum ew‘gen Leben!

(Autor: Melodie +Text: Erhard Schliebener - Satz: Roland Voit - rfv-verlag garenfeld)



Segensgebet

zu 2. Korinther 9,8



Himmlischer Vater,
ich bitte Dich durch Jesus Christus:
Erfülle mich mit Deinem reichen Segen
auf meinen Lebenswegen.

Ich bitte Dich, lieber Herr, um Deinen Schutz,
bewahre mich vor eigensinnigem Trotz.
Erfülle mich mit Deiner Kraft,
die Ehrfurcht und Gehorsam vor Dir schafft!

Ich bitte Dich, gütiger Herr, um Weisheit,
um Courage, Freude, Mut und Klarheit.
Erfülle mich mit Deiner Liebe
und entfalte in mir starke Gehorsamstriebe!

Ich bitte Dich, gnädiger Herr, um Selbstlosigkeit,
die mich zum treuen Dienen macht bereit.
Erfülle mich allzeit mit lebendigem Glauben:
Niemand soll ihn mir je rauben!

Ich bitte Dich, ewiger Herr, um Festigkeit
in Höhen und Tiefen dieser Zeit.
Erfülle mich mit Deinem Wort der Gnade.
Bleibe bei mir, auf dass ich volle Genüge habe!

(Autor: Ingolf Braun)

  Copyright © by Ingolf Braun, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden



Friede mit Gott finden

„Lasst euch versöhnen mit Gott!“ (Bibel, 2. Kor. 5,20)"

Dieses kurze Gebet kann Deine Seele retten, wenn Du es aufrichtig meinst:

Lieber Jesus Christus, ich habe viele Fehler gemacht. Bitte vergib mir und nimm Dich meiner an und komm in mein Herz. Werde Du ab jetzt der Herr meines Lebens. Ich will an Dich glauben und Dir treu nachfolgen. Bitte heile mich und leite Du mich in allem. Lass mich durch Dich zu einem neuen Menschen werden und schenke mir Deinen tiefen göttlichen Frieden. Du hast den Tod besiegt und wenn ich an Dich glaube, sind mir alle Sünden vergeben. Dafür danke ich Dir von Herzen, Herr Jesus. Amen

Weitere Infos zu "Christ werden"

Vortrag-Tipp: Eile, rette deine Seele!

Kurzbotschaft "Lass dich versöhnen mit Gott!"

Biblische Geschichten
Biblische Geschichten

Lassen Sie Kindern biblische Geschichten anhand von Alltagssituationen lebendig werden.
Biblische Geschichten zum 2.-5. Buch Mose

Fragen - Antworten

Gaza-Krieg: Was sagt die Bibel zum weiteren Ablauf?

Wie nah sind wir der Entrückung?

Was ist die "Feigenbaum-generation" und die "Wiedergeburt Jerusalems"?

Wer ist die Frau in Offenbarung 12?

Warum bei 7 heilsgeschichtlichen Festen nur drei Wallfahrtanweisungen?

Wie geht Gottes Heilsplan weiter?

Welche endzeitlichen Zeichen gibt es mittlerweile?

Wohin mit meiner Schuld?

Wird Israel auseinanderbrechen?

Wann war Jesu Kreuzigung?

Gibt die Bibel Hinweise auf den zeitlichen Beginn der Trübsalszeit?

Was war der "Stern von Bethlehem"?

Was bedeutet das Fisch-Symbol auf manchen Autos?

Mit welchem Kurzgebet ist ewiges Leben im Himmel erlangbar?

Was bedeutet „in Jesus Namen" bitten?

Tod - und dann?

Was wird 5 Minuten nach dem Tode sein?
Prof. Dr. Werner Gitt

Glaubensvorbilder

George Whitefield

Wer kennt heute noch den Namen "George Whitefield" (1714-1770)? Dabei schenkte Gott die wohl größten Erweckungen in der englischsprachigen Welt unter seiner Verkündigung!
Was war der Schlüssel zu diesen Segensströmen?

George Whitefield - Ein Mann der Demut und ein Erwecker Englands und Amerikas

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis