Gottes Güte & Gnade

Gottes Botschaft in Reimform

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 31.10.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Ausnahmslos alle Menschen sind Sünder!

Kann wohl ein Reiner kommen von den Unreinen? Auch nicht einer.

Hiob 14,4

Unser menschliches Herz
ist böse, bereitet Schmerz.
Die Großen und die Kleinen:
Nirgends gibt es einen Reinen!
Nur durch Christi heil`ges Blut
wird unser Leben heil und gut!

Frage: Ist uns bewusst, dass unsere menschliche Natur durch und durch vom Bösen, von der Sünde durchseucht ist?

Zum Nachdenken: Durch den Sündenfall unserer ersten Eltern Adam und Eva sind wir alle von der Sünde durchseucht. Niemand von uns ist wirklich rein. Deshalb müssen wir uns alle unter das Blut Jesu stellen, um von unserer Sünde gereinigt zu werden, wenn wir nicht im wahrsten und buchstäblichsten Sinne „zum Teufel gehen“ und „zur Hölle fahren“ wollen.

Gottes unverdiente Güte und Gnade

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

88

89

90

91

92

93

94

95

96

97

98

99

100

101

102

103

104

105

106

107

108

109

110

111

112

113

114

115

116

117

118

119

120

121

122

123

124

125

126

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Gottesgnade-Menüs geblättert werden)


Gott sorgt, Gott sorgt, der für mein Heil bedacht

Begnadigungslied


1. Gott sorgt, Gott sorgt, der für mein Heil bedacht,
noch eh´ ich Atem zog;
der längst den Plan zu meinem Glück gemacht,
und meine Last mir wog,
der bei dem Eintritt in dies Leben
mir dies zum steten Trost gegeben:
Gott sorgt, Gott sorgt.

2. Er sorgt für uns mit unumschränkter Macht,
Er spricht, so steht es da.
Hätt´ oft ein Gut dir wahres Glück gebracht,
Er könnt´s, Er gäb´ es ja!
Wie kann Sein Arm verkürzet werden,
Er, der allmächtig herrscht auf Erden?
Gott sorgt, Gott sorgt.

3. Gott sorgt, Er weiß wo mir was Gutes fehlt,
und was mir nützlich ist;
wie, meinest du, wenn dich der Kummer quält,
dass dein der Herr vergisst?
All´ deine Haare sind gezählet,
die Zeit der Hilf´ ist schon gewählet;
Gott sorgt, Gott sorgt.

4. O weiser Gott! Wie weislich sorgtest Du
von Anbeginn für mich!
Ich finde stets zu meiner Seelenruh:
Du liebst mich mehr denn ich!
Wie töricht ist oft mein Begehren!
Du weißt das Beste zu gewähren.
Gott sorgt, Gott sorgt.

5. Zerstöret wohl ein Mann sein Meisterstück,
von eigner Hand gemacht?
Ich weiß es wohl: Du läßt mich nicht zurück,
der mich hervorgebracht.
Der Raben speist und Lilien kleidet,
hat Kost und Kleid auch mir bereitet.
Gott sorgt, Gott sorgt.

6. Er, der den Hirsch zur frischen Quelle führt,
wenn seine Zunge lechzt;
Er, der's vernimmt wenn eine Taube gurrt,
und wenn ein Sperling ächzt:
Der hörte nicht, wenn Menschen beten,
die hier Sein Sohn und Geist vertreten?
Gott sorgt, Gott sorgt.

7. Was zweifelst du? Du hast Sein Lebenswort!
Wirf alle Sorgen hin!
Der für uns sorgt, ist unser Fels und Hort;
wirf sie getrost auf Ihn!
Er hebt, Er stärket dein Vertrauen,
bald wirst du Seine Hilfe schauen.
Gott sorgt, Gott sorgt.

8. Gott sorgt, wohlan! So will ich sorgen nicht;
ich bin ja wohl versehn.
Und ob es mir auch hier und dort gebricht,
sollt´ es umsonst geschehn?
Ihm überlass´ ich meine Sachen!
Er nur kann Seelen glücklich machen.
Gott sorgt, Gott sorgt.

9. Gott sorgt! Wenn ich selbst sorge,
wird mir dies ein großer Vorteil sein?
Unmächt´ger Mensch!
All deine Kümmernis schafft nichts, als Seelenpein!
Setz´ einen Zoll zu deiner Höhe!
Sieh, ob´s durch deinen Gram geschehe.
Gott sorgt, Gott sorgt.

10. Gott sorgt! Wenn ich selbst sorge,
ist es nicht misstrauisch gegen Ihn?
Undankbar´s Herz!
Wo gehst du ohne Licht und ohne Glauben hin?
Du musst dich ohne Ende quälen
und endlich deines Ziels verfehlen.
Gott sorgt, Gott sorgt.

11. Gott sorgt; nun wohl, so leg´ ich mich, o Gott
in Deinen Verschoß.
Hier find´ ich Trost in aller meiner Not,
ist sie gleich noch so groß.
Bin ich mit Sorg´ und Furcht beladen,
so blick´ ich auf den Gott der Gnaden.
Gott sorgt, Gott sorgt.

12. Gott sorgt! ich selbst will trachten nach der Kron´
in Seiner Liebeshand,
die Er uns einst gewährt zum Gnadenlohn
im rechten Vaterland.
Um jene Kron´ und um die Sünde
hilft selbst Er sorgen Seinem Kinde.
Gott sorgt, Gott sorgt.


(Begnadigungslied, Autor: Unbekannt - Aus dem Liederschatz von Albert Knapp)


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Gottes Güte & Gnade (Themenbereich: Gottes Güte)
Erntedankfest (Themenbereich: Gott danken)
Dornenwege / Segenswege (Themenbereich: Gottes Segen)
Ich singe Dir mit Herz und Mund (Themenbereich: Gottes Fürsorge)
Nun jauchzt dem Herren, alle Welt (Themenbereich: Gottes Güte)
Nun laßt uns Gott dem Herren (Themenbereich: Gott danken)
Wir wollen Deinen Tod verkünden (Themenbereich: Gott danken)
Nun laßt uns Gott dem Herren (Themenbereich: Gottes Güte)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gnade Gottes
Themenbereich Segen
Themenbereich Fürsorge Gottes
Themenbereich Dank an Gott



Aktuelle Toplinks:

Erntedankfest

Endzeitliche News

Wie nah ist die Entrückung?

Stichwortsuche / Linkverzeichnisse

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

Covid-19 / Corona
Corona-Traktat

Was hat Corona mit Gott zu tun?

(Traktat)

(mehr Corona/Covid-19-Traktate)

Topaktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Endzeitliche News

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Der wiederkommende Herr

Die 7 Sendschreiben mit ihrer Botschaft zur Entrückung und der Hochzeit des Lammes

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Die Zeit des Endes und die ausstehenden 3 biblischen Festtag

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis