Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 07.12.2019
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=4108

Beter sind kostbar!

zurück zum
Beitrag



betet ohne Unterlaß,

1 Thes. 5,17 (Luther 1912)


Gebet



Ein Beter, der ist kostbar,
er gönnt sich keine Ruh,
er faltet viel die Hände
und bestürmt Gott immerzu.

Ein Beter, der ist kostbar,
er steuert selbst die Politik,
kniend vor Gottes Angesicht
ändert er des Landes Geschick.

Ein Beter, der ist kostbar,
sieh nur wie Elia war,
er betete nur EIN Gebet
und stoppte so die Dürre gar.

Ein Beter, der ist kostbar,
gerade auch hier und heut,
er ringt stets um die Seelen
von den verlorenen Leut.

Ein Beter, der ist kostbar,
ist er auch ganz schwach und arm,
er tut doch große Dinge,
denn er bewegt Gottes Arm!

Ein Beter, der ist kostbar,
er hört darauf was Gott sagt,
er fragt nach Gottes Willen,
selbst wenn ihm manch Kummer plagt!

Ein Beter, der ist kostbar,
denn wie würden wir heut leben,
hätt' es in der Vergangenheit
nicht viele Beter gegeben?

Ein Beter, der ist kostbar,
gehörst denn auch Du dazu?
Dann lenkst Du Weltgeschicke
in aller Still' und Ruh!

Und bist du dann dort droben,
nach der ganzen Erden Nacht,
wirst du verwundert schauen,
was dein Gebet all's vollbracht!

Dann wirst du freudig singen,
das große Halleluja,
und wirst mit all den Frommen
vor Gott stehen immerdar!


(Gedicht, Autor: Rainer Jetzschmann, 2005)


  Copyright © by Rainer Jetzschmann, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden