Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 24.08.2019
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=4106

Liebe, das höchste Gebot

zurück zum
Beitrag


Die Liebe ist der Mittelpunkt gläubigen Lebens.
Ohne Liebe ist glauben und hoffen ganz vergebens.
Liebe läßt weder Haß noch Feindschaft ins Herz hinein.
Die Liebe soll das Erkennungszeichen der Christen sein.

Liebe wird im Herzen als stärkstes Gefühl empfunden.
Sie ist mit dem Sinn unseres Lebens eng verbunden.
Liebe muß verankert sein in einen absoluten Wert.
Ohne Gerechtigkeit und Wahrheit verstehen wir Liebe verkehrt.

Die Liebe zu Gott schließt immer auch den Nächsten ein.
Dazu gehört Vergebung und alles Böse verzeih'n.
Das ist der Weg zum Frieden und zur Freude, die macht,
daß Gemeinschaft entsteht und hält, wie sie von Gott erdacht.

Die Liebe, die wir in Jesus Christus erkannt und geseh'n,
ist Gottes Liebe, sie geht weit hinaus über unser Verstehn.
Obgleich Sünder, verloren für das Ziel, für das wir gemacht,
hat Jesus für uns einen Weg der Versöhnung vollbracht.

Von der Liebe Gottes in Jesus Christus kann uns nichts scheiden,
weder Tod noch Leben, kein Schmerz und auch kein Leiden.
Jeder kann zu Jesus kommen, niemanden weist er zurück.
Die Nachfolge Jesu ist der Weg zum höchsten Glück.

Diese Krone des Lebens empfangen wir, wenn wir Gott lieben.
Unsere Namen sind in dem Buche des Lebens geschrieben.
Wir sind gesegnet und glauben, was Gottes Wort uns verspricht:
daß die Liebe für immer bleibt - sie vergeht und endet nicht!


(Gedicht, Autor: Ursula Wulf, 2005)


  Copyright © by Ursula Wulf, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden