Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 17.06.2019
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=13307

Düsterer Morgen im November

zurück zum
Beitrag


Es dunkelt lang am frühen Morgen,
die Nacht nur zögernd weicht dem Licht.
Und mancher wacht schon voller Sorgen,
denkt trübe an der Arbeit Pflicht.

In Bus und Bahnen mürrisch‘ Leute,
die müde und verbraucht ausseh’n.
Man lebt nur für das rasche Heute
und will den Morgen gar nicht seh’n.

Manch einer stiert in seine Zeitung,
ein anderer liest in dem Roman.
Vom Horoskop erhofft man Leitung,
jedoch, man glaubt nicht recht daran.

Mir gegenüber sitzt ein Mann,
der hat ein großes Buch vor sich.
Er blättert darin dann und wann,
was ist das bloß? Ich wundere mich.

Da lächelt er mir froh entgegen:
„Ja, schau’n Sie nur in Gottes Wort,
geleitet Sie auf allen Wegen,
bis in die Zukunft fort und fort.“

Ich nicke dankbar und sag‘ froh:
„Ich danke Ihnen für dies Wort.
Auch ich mach‘ es jetzt ebenso
und les die Bibel hier am Ort!“


(Gedicht, Autor: Johannes Kandel, 2014)


  Copyright © by Johannes Kandel, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden