Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 04.06.2020
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=12738

Ein volles Heil für jeden Schaden

zurück zum
Beitrag


1. Ein volles Heil für jeden Schaden,
für jedes Herz ein volles Heil;
schöpf aus dem reichen Born der Gnaden
dein zugesagtes volles Teil.
Was mit dem höchsten Preis errungen,
mit Christi Leiden, Christi Blut,
das ist, o glaub es, dankdurchdrungen,
ein unverkürzt vollkommnes Gut.

2. Ein volles Heil in diesen Tagen,
Erlösung in der Gegenwart.
Mein Herz, du mußt zu fassen wagen
das Glück, das lange deiner harrt.
Nicht in der Zukunft weiter Ferne
winkt Gottes milder Gnadenschein,
nein, jetzt kehrt Jesus bei dir gerne,
mit Ihm der ganze Himmel ein.

3. Im Todestal die Lebenssonne
und Früchte der Gerechtigkeit
und Lebenskraft und Himmelswonne,
die Ewigkeit schon in der Zeit;
ein unbegrenzter, voller Segen,
ein freies, gegenwärt'ges Heil;
o Menschenherz, laß dich bewegen
und nimm an Gottes Gnade teil!


(Lied, Autor: Hans Jakob Breiter (1845 - 1893))