Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 02.04.2020
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=12075

Jesus allein!

zurück zum
Beitrag


1. Jesus allein!
Kein anderer Meister mehr!
Soll meine Losung sein.
Von Lohnsucht fern
und fern von eitler Ehr,
möcht ich mich ganz ihm weihn.
O schwänden alle fremen Triebe,
daß nichts in meinem Herzen bliebe
als er allein!

2. Wenn er nur wächst!
Ich möcht abnehmen gern,
eins nur mein Herz begehrt:
daß still in mir das Bild
von meinem Herrn
sich täglich mehr verklärt.
Mein eignes Ich, möcht es zerinnen;
den höchsten Schatz trag ich tief innen,
wenn Er nur wächst!

3. Je kleiner ich,
je größter ist Er mir,
je mehr wirkt seine Kraft.
O stürbe ganz die eigene Begier,
die ihm nur Hindrung schafft!
Er kann mich immer wieder schmücken
und immer völliger erquicken,
je kleiner ich.

4. O nähm ich ab,
und wüchst Er all Stund,
nicht in mir selber bloß!
Ich bring ihm auch
das mir vertraute Pfund,
die Seelen klein und groß.
Daß doch mein Tun sie ganz vergäßen
und still dem Herrn zu Füßen säßen!
O nähm ich ab!

5. Er ist der Herr!
Ich trete gern zurück
vor seiner Majestät.
Nicht saurer Deinst,
es ist mein höchstes Glück,
daß Er mich nicht verschmäht.
Ich will ihm dienen unverdrossen,
was über mich er auch beschlossen.
Er ist der Herr!

6. Jesus allein!
Der teure Name glüht
in meines Herzens Schrein.
Ach würde nur,
je mehr mein Leben flieht,
so heller dieser Schein!
O würd ich kleiner, immer kleiner,
und glänzt es täglich in mir reiner
Jesus allein!


(Lied, Autor: Gustav Jahn 1818 - 1888)