Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 10.07.2020
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=11770

Ruhe ist das beste Gut

zurück zum
Beitrag


1. Ruhe ist das beste Gut,
das man haben kann;
Stille und ein guter Mut
steiget himmelan;
die suche du!
Hier und dort ist keine Ruh
als bei Gott, ihm eile zu:
Gott ist die Ruh!

2. Ruhe suchet jedes Ding,
allermeist ein Christ;
du, mein Herz, nach Ruhe ring,
wo du immer bist,
o suche Ruh!
In dir selber wohnt sie nicht;
such in Gott, was dir gebricht:
Gott ist die Ruh!

3. Ruhe gibt dir nicht die Welt,
ihre Freud und Pracht;
Ruhe gibt nicht Gut und Geld,
Luft, Ehr, Gunst und Macht;
keins reichet zu.
Wenn du recht bekümmert bist,
suchst du das, was droben ist:
Gott ist die Ruh.

4. Ruhe geben kann allein
Jesus, Gottes Sohn,
der uns alle ladet ein
vor des Himmels Thron
zur wahren Ruh.
Wer den Ruf vernommen hat,
dringe ein zur Gottesstadt:
Gott ist die Ruh.

5. Ruhe beut er allen an,
die beladen sind;
Arm´ und Reiche kommt heran,
Mann und Weib und Kind,
ihr findet Ruh!
Traget ihr des Leides viel,
Gott setzt allem Leid ein Ziel:
Gott ist die Ruh.

6. Ruhe kommt aus Glauben her,
der nur Jesum hält;
Jesus machet leicht, was schwer,
richtet auf, was fällt;
sein Geist bringt Ruh.
Gib im Glauben Herz und Sinn
seinem Geist zu eigen hin;
Gott ist die Ruh!

7. Ruhe hat, wer willig trägt
Christi sanftes Joch;
alle Last, die er auflegt,
ist ja lieblich doch
und schaffet Ruh.
Folge deinem Heiland gern,
dann ist nie dein Friede fern:
Gott ist die Ruh!

8. Ach du Gott der wahren Ruh,
gib auch Ruhe mir;
was ich denke, red´ und tu´,
streb´ nach Ruh in dir;
gib Ruh dem Geist!
Schließt sich dann mein Auge zu,
so führ Leib und Seel zur Ruh:
Gott ist die Ruh!


(Lied, Autor: Joh. Kasp. Schade (1666 - 1698))