Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 03.06.2020
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=11682

Er kommt, er kommt; geht ihm entgegen

zurück zum
Beitrag



Zur Mitternacht aber ward ein Geschrei: Siehe, der Bräutigam kommt; geht aus ihm entgegen!

Matth. 25,6 (Luther 1912)


1. Er kommt, er kommt; geht ihm entgegen!
Der Heiland aller Welt erscheint,
er bringt euch Leben, Heil und Segen.
Ehrt ihn, der Menschen größten Freund,
der das Gesetz für uns erfüllt
und sterbend unsern Jammer stillt!

2. Er kommt, der Glanz von jenem Wesen,
das ewig und unsichtbar ist;
aus seinen Taten kann man lesen,
daß er die Menschen nicht vergißt;
durch seine Niedrigkeit erhebt
Gott alles, was im Staube lebt.

3. Er kommt, der Freund verlorner Sünder,
als Friedefürst, Kraft, Rat und Held,
der einst als Todesüberwinder
erlöste durch sein Blut die Welt.
Lobsinget ihm! Er heißt und ist
der treue Mittler Jesus Christ.

4. Empfanget ihn, schenkt eure Herzen
ihm, euerm großen König, gern!
Die hier die Gnadenzeit verscherzen,
sehn ihn einst dort als ihren Herrn,
wo er als ernster Richter spricht:
Weicht, weicht von mir, ich kenn euch nicht!

5. Mein Heiland, komm, komm mein Herz steht offen,
zieh, sanftmutsvoller König, ein!
was außer dir die Menschen hoffen,
ist Eitelkeit und leerer Schein;
dein Reich nur schenkt Gerechtigkeit
und göttliche Zufriedenheit.

6. Laß deine Liebe mich empfinden,
mit der du diese Welt geliebt!
Komm, meine Hoffnung fest zu gründen,
die dein Verdienst dem Glauben gibt!
Mein größtes Glück, mein letztes Wort
sei: Jesus ist mein Fels und Hort!


(Lied, Autor: Joh. Friedr. Mudre (1756 - 1810))