Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 15.10.2019
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=11442

Was klagst du, trübe Seele

zurück zum
Beitrag


1. Was klagst du, trübe Seele,
daß dir´s am Frieden fehle,
an Mut und Glaubenslicht?
Mühselig und beladen
geh hin zum Thron der Gnaden
und ruh auf deinem Kleinmut nicht!

2. O selig ist's, mit Schmerzen
zu lernen, daß dem Herzen
sein wahres Gut gebricht!
O selig, Leid zu tragen!
O selig, zu verzagen
an sich, nur am Erbarmer nicht!

3. Suchst du nach seinem Frieden
mit Treu und ohn' Ermüden:
Getrost, Er ist nicht weit!
Er wird die bangen Zähren
in Wonnelieder kehren;
Schon kommt des Herrn Erquickungszeit!

4. Nicht in des Sturmes Brausen,
im stillen, sanften Sausen
erscheint der Friedefürst.
O harre sein mit Beugung
und froher Überzeugung,
daß du dem Herrn noch jauchzen wirst.


(Lied, Autor: Karl Bernhard Garve (1763 - 1841))