Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 03.06.2020
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=11284

Jesu, deiner zu gedenken

zurück zum
Beitrag


1. Jesu, deiner zu gedenken,
kann dem Herzen Freude schenken;
doch mit welchen Himmelstränken
labt uns deine Gegenwart.

2. Lieblicher hat nichts geklungen,
holder ist noch nichts gesungen,
sanfter nichts in Herz gedrungen
als: Mein Jesus, Gottes Sohn.

3. Tröstlich, wenn man reuig stehet,
herzlich, wenn man vor dir flehet,
lieblich, wenn man zu dir gehet,
unausprechlich, wenn du da.

4. Du erquickst das Herz von innen,
Lebensquell und Licht der Sinnen.
Freude muß vor dir zerrinnen,
niemand sehnt sich g´nug nach dir.

5. Schweigt, ihr ungeübten Zungen!
Welches Lied hat ihn besungen?
Niemand weiß, als ders errungen,
was die Liebe Christi sei.

6. Jesu, wunderbarer König,
dem die Völker untertänig,
alles ist vor dir zu wenig,
du allein bist liebenswert.

7. Wenn du uns trittst vors Gesichte,
wird es in dem Herzen lichte,
alles Eitle wird zunichte
und die Liebe glühet auf.

8. Brunnen der Barmherzigkeiten,
Licht der unumschränkten Weiten,
treibe weg die Dunkelheiten,
gib uns deiner Klarheit Blick.

9. Dich erhöhn des Himmels Heere,
dich besingen unsre Chöre;
du bist unsre Macht und Ehre,
du hast uns mit Gott versöhnt.

10. Jesus, den wir jetzt mit Loben
und mit Psalmen hoch erhoben,
Jesu hat aus Gnaden droben
Friedensstätten uns bestellt.


(Lied, Autor: Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf (1700 - 1760))