Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 23.09.2019
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=10435

Wenn meine Kräfte schwinden

zurück zum
Beitrag


Wenn meine Kräfte schwinden
und meine Kraft mir flieht.
Dann will ich mich einfinden -
bei meinem Schöpfer, der es sieht.

In deiner Nähe darf ich weiden,
in deiner Stille bei dir ruh`n.
Wie wertvoll ist die Zeit uns beiden -
drum laß ich all mein Tun.

Bin ich dann angekommen,
bei dir in deiner Herrlichkeit;
seh ich alles noch verschwommen,
durch meine Tränen und mein Leid.

Dann wird mein Herz, ist´s auch noch müde
ganz mit Dankbarkeit erfüllt.
Herr, ich staune über Deine Güte -
du hast mir meinen Durst gestillt.

An deinen Händen darf ich gehen,
durch dich weiß ich mich geführt.
Nun bleib ich nicht mehr stehen -
mein Herz hast du berührt.

Eingetaucht in dieser Stille,
ruf ich mit Blick gen Ewigkeit:
"Herr, du seist mein ganzer Wille,
dir gehört auch meine Zeit."


(Gedicht, Autor: Günther Höß, 2007)


  Copyright © by Günther Höß, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden