Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 18.02.2020
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=10312

Nach Dir, mein Herr, verlanget mich

zurück zum
Beitrag



Ich breite meine Hände aus zu dir; meine Seele dürstet nach dir wie ein dürres Land. (Sela.)

Psalm 143,6 (Luther 1912)



Nach Dir, mein Herr, verlanget mich (Lied)
Melodie: Wil. Bat. Bradbury (1863) / Text: Haike Espenhain



Nach Dir, mein Herr, verlanget mich,
mein Gott, ich hoff auf dich.
Du siehst nicht meine Sünden an,
und liebst mich inniglich.
Wenn ich gefehlt, vergibst du mir
was ich an dir getan.
Nach dir o Herr verlanget mich,
laß mich stets bei dir sein.

Herr, zeige deine Wege mir
und deiner Wahrheit Licht.
Denn Du bist Gott, auf den ich harr,
und der mir täglich hilft.
Gedenke meiner Sünden nicht,
schenk mir Barmherzigkeit.
Sei gnädig, Herr, und weise mir
den Weg zur Seligkeit.

Bewahre meine Seele mir,
o Herr, errette mich.
Mein Auge siehet auf zu dir,
denn du Herr, bist mein Licht.
Nach dir, mein Gott, verlanget mich,
ich will dein Kind stets sein.
Nach dir, mein Gott, verlanget mich,
laß mich stets bei dir sein.


(Lied, Autor: Haike Espenhain, 2007)


  Copyright © by Haike Espenhain, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden