Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

christliche-gedichte.de - 20.11.2019
URL: www.christliche-gedichte.de?pg=10141

Sieh, das Alte ist vergangen

zurück zum
Beitrag



Darum, ist jemand in Christo, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, es ist alles neu geworden!

2. Korinther 5,17 (Luther 1912)


Sieh, das Alte ist vergangen (Lied)
Melodie und Text: Monika Mühlhaus



1. Sieh, das Alte ist vergangen,
Neues ist geworden.
Todesnot und Bangen,
Sündenlast und Sorgen!
All dies hat uns Gott vernichtet,
als Er Selbst hat aufgerichtet
Gnade, die mit Ihm versöhnt.
Gottes Sohn, am Kreuz verhöhnt,
hat den Grund gelegt,
und die Welt bewegt.

2. Sieh, das Alte ist vergangen,
Neues ist geworden.
Was uns hielt gefangen,
konnte Er entsorgen!
Denn von Neuem ist geboren
jeder, der sein Herz verloren,
an den Gott, Der Neues schafft,
durch Sein Wort mit Geistes Kraft,
weil die Liebe wirkt,
die sich noch verbirgt.

3. Sieh, das Alte ist vergangen,
Neues ist geworden.
Heiliges Verlangen
hält uns nun geborgen.
Gleich den bunten Schmetterlingen,
die sich leicht im Winde schwingen,
sind wir neue Kreatur!
Nicht das Geld und nicht die Uhr
ist's, was uns bewegt,
sondern Gott, Der trägt.


(Lied, Autor: Monika Mühlhaus, 2006)


  Copyright © by Monika Mühlhaus, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden