Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Warnung & Ermahnung
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.07.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Rechtsbeugung zerstört die Gesellschaft!

Du sollst das Recht nicht beugen. Du sollst auch die Person nicht ansehen und kein Bestechungsgeschenk nehmen, denn das Bestechungsgeschenk verblendet die Augen der Weisen und verdreht die Worte der Gerechten.

5. Mose (Deuteronomium) 0,0

Beuge nie das Recht,
sieh die Person nicht an!
Sei in Allem stets gerecht,
jederzeit ein Ehrenmann!

Frage: Nimmst Du die biblischen Gebote und damit das Recht ernst oder nimmst Du es damit nicht so genau?

Tipp: Wo das Recht beständig gebeugt wird, wächst das Unrecht, gehen Kultur, Menschlichkeit, Solidarität und Ordnung verloren. Es herrschen dann Chaos und Barbarei. Die Gesellschaft geht in die Brüche.

Warnungen und Ermahnungen

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Ermahnungsgedichte-Menüs geblättert werden)


Lasst euch nicht verführen!

Ermahnungsgedicht


Mächte der Finsternis wollen uns schaden und manipulieren.
Sie wollen das wir den Glauben an Gott, unseren Vater, verlieren.
Sie wollen uns der Freiheit der Kinder Gottes berauben.
Wollen uns locken in eine Welt ohne Hoffnung und Glauben.

Mächte der Finsternis wollen uns in Gebundenheit lassen.
Sie wollen, dass wir Gottes Gebote und Seine Wege hassen.
Sie wollen, dass uns Gottes Gnadenbotschaft bleibt verhüllt
und kein Licht der göttlichen Wahrheit unser Herz erfüllt.

Mächte der Finsternis wollen uns verführen und betrügen,
durch falsche Lehren, Irrtum und mancherlei Lügen.
Sie wollen es, doch sie sind in ihrer bösen Macht beschränkt,
denn Gottes Macht ist stärker, Er richtet, bewahrt und lenkt.

Mächte der Finsternis weichen vor Jesu Glanz und Licht.
Sie fürchten Seine Wahrheit,Seine Liebe und Gericht.
Sie wissen, der Glaube an Jesus Christus ist nicht blind,
entmachtet erreichen sie kein wahres Gotteskind.

Mächte der Finsternis kennen keine Liebe, kein Erbarmen.
Gerne rissen sie die Glaubenden aus des Heilandes Armen.
Doch dieser hält fest die Seinen, Seine gläubige Schar,
für die Er sterbend siegte, am Kreuz auf Golgatha.


(Ermahnungsgedicht, Autor: Ursula Wulf, 2005)


  Copyright © by Ursula Wulf, 2005, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Satan in Banden (Themenbereich: Satan)
Ach was sind wir ohne Jesus ? (Themenbereich: Finsternis)
Ich bin ja, Herr, in deiner Macht (Themenbereich: Satan)
Immerdar irren sie mit dem Herzen! (Themenbereich: Finsternis)
Das finstere Tal (Themenbereich: Finsternis)
Seid bereit! (Themenbereich: Verführungen)
Glaube (Themenbereich: Satan)
Sollt´ ich jetzt noch (Themenbereich: Verführungen)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Teufel
Themenbereich Glaubenskampf
Themenbereich Gottlosigkeit



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage