Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Frieden finden
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 16.07.2018

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Wie oft stehen wir vor Sorgenbergen und wissen nicht mehr weiter. Aber Gott ist uns immer ganz nah, auch wennn wir ihn ncht sehen.

Denn du hast meine Seele vom Tode errettet, mein Auge von den Tränen, mein Fuß vom Gleiten.

Psalm 116,8

Erbarm` dich, Herr, sieh meine Tränen,
nach dir verlangt mein ganzes Sehnen.
Ich will von dir, mein Gott, allein,
für alle Zeit abhängig sein.

Frage: Jeder Mensch, auch Gläubige, durchleben Notzeiten, Zeiten der Einsamkeit, der Ratlosigkeit, des Weinens. Wer hilft uns dann aus der Not heraus?

Vorschlag: Die Bibel sagt: Verlass dich auf den Herrn von ganzem Herzen, und verlass dich nicht auf deinen Verstand, sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen (Sprüche 3,5). Psalm 34,19 sagt: Der Herr ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind. Warum glauben wir Gott denn dann nicht, dass er uns nahe ist? Er ist uns bestimmt immer nah`, auch wenn wir ihn nicht sehen oder spüren. Gelobt sei er dafür!

den wahren Frieden finden

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Friedenssgedichte und -lieder-Menüs geblättert werden)


Ringen um Vertrauen

Friedensgedicht


Herr, ich will Dir ja vertrauen
Will auf Deine Gnade bauen
Will mich führen lassen, leiten
Will an Deiner Seite schreiten.

An wen denn sollten wir uns wenden?
Du, der mit sanft heilend Händen
Unsere Unrast bringt zum Frieden
Und uns Gnade schenkt hienieden.

Der Satan will uns tief verderben
Will unser Leben sehn in Scherben
Er flüstert uns stets lockend zu:
„Lass Jesus fahr’n, dann hast Du Ruh!“

Doch wir vertrauen dem Herre Christ
Denn auch im Leid er Meister ist!
Wovor denn sollte es uns grauen
Wenn wir IHM wirklich ganz vertrauen!


(Friedensgedicht, Autor: Johannes Kandel, 2018)


  Copyright © by Johannes Kandel, 2018, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Glaube, Hoffnung, Liebe / Vertrauen auf Gott (Themenbereich: Gott vertrauen)
Es braust der See Tiberias (Themenbereich: Gott vertrauen)
Gott ist größer als die Riesen (Themenbereich: Gott vertrauen)
Befiehl dem Herrn deine Wege (Themenbereich: Gott vertrauen)
Gott allein die Ehre (Themenbereich: Gott vertrauen)
Hiskia (Themenbereich: Gott vertrauen)
Der Herr ist meine Zuversicht (Themenbereich: Gott vertrauen)
Ich blicke voll Beugung und Staunen (Themenbereich: Gott vertrauen)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Gott anvertrauen



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

christliche Kinderwebsite

mit dem Tausendfüßler Raphael

... mit biblischen Botschaften
sowie E-Books (z.B. Materialien für die Sonntagsschule) mit Abdruckrecht für Gemeindeblätter etc.

www.christkids.de