Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Frühlingsgedichte
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 28.05.2015

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Bei dem Herrn findet man Hilfe!

Herzlich lieb habe ich dich, Herr, meine Stärke! Herr, mein Fels, meine Burg, mein Erretter; mein Gott, mein Hort, auf den ich traue, mein Schild und Berg meines Heiles und mein Schutz!

Psalm 18,2 - 3

Erhaben bist du, Gott, allmächtig und groß,
fest hält mich deine Hand und lässt mich nicht los.
Durch Jesus wäschst du von Sünden mich rein,
bei dir darf ich auf ewig geborgen sein.

Frage: Gibt es eine größere Sicherheit als die Hand des himmlischen Vaters?

Vorschlag: Die Hand Gottes umfasst uns von allen Seiten. Der Satan, der Feind der Seele, traut sich nicht in die Gegenwart des heiligen Gottes. Wenn Gott nur ein Wort spricht, so geschieht es, wenn er gebietet, so steht es da. (Psalm 33,9) Was kann mir da noch Schlimmes passieren?

Frühlingsgedichte und Frühlingslieder

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Frühlingsgedichte und -Lieder-Menüs geblättert werden)


Frühling

Frühlingsgedicht zu Psalm 8,4+9



Wenn ich sehe die Himmel, deiner Finger Werk, den Mond und die Sterne, die du bereitet hast:...

Psalm 8,4+9 (Luther 1912)


Die Natur bricht auf zum Leben,
Bäume werden wieder grün.
Unsere Herzen froh erbeben,
sehnen sich zum Lichte hin!

Ach, die langen Wintertage,
deckten wie ein Leichentuch.
Unsere Sehnsucht, unsere Klage,
drückten uns wie einen Fluch!

Nun endlich werden Tage länger
und die Sonne wärmt uns schon.
Vom Baum am Fenster grüßt ein Sänger,
mit frohem, hellen Glockenton!

Du unser Gott hast dies geschaffen,
die ew’gen Zeiten der Natur.
Das Himmelszelt, das wir begaffen,
das Leben all auf Feld und Flur!

Wir danken Dir für diese Erde,
für warme Sonne, Pflanz und Tier.
Dein Schöpfermacht gepriesen werde,
und Deine Gnade für und für!


(Frühlingsgedicht, Autor: Johannes Kandel, 2011)


  Copyright © by Johannes Kandel, 2011, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Erntedankfest (Themenbereich: Gott danken)
Jahreszeiten und Schöpfung (Themenbereich: Gottes Schöpfung)
Ein feste Burg ist unser Gott (Themenbereich: Gottes Allmacht)
Nun laßt uns Gott dem Herren (Themenbereich: Gott danken)
Du großer Gott, wenn ich die Welt betrachte (Themenbereich: Gottes Allmacht)
Ich singe Dir mit Herz und Mund (Themenbereich: Gott danken)
Wir wollen Deinen Tod verkünden (Themenbereich: Gott danken)
Schwing dich auf mein ganz Gemüte (Themenbereich: Gott danken)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Natur
Themenbereich Allmacht Gottes
Themenbereich Dank an Gott



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Christliche Impulse und Nachrichten
Christliche Impulse
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Einladung


Herzliche Einladung zur Vortragsreihe
* Hat Darwin recht?
* Wunder der Schmetterlinge
* Drachen oder Dinosaurier?
im Westerwald (29 - 31. Mai)
Weitere Infos zur Vortragsreihe

Andacht zur Woche

Andacht

Thema:
Das Ende bedenken
Bibelstelle:
Psalm 90, 12

Die Wochenandacht kann auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

christliche Impulse ...


... und Denkanstöße zu aktuellen Themen in Politik und Gesellschaft werden hier anhand des Wortes Gottes

beleuchtet und dazu Stellung bezogen


aktuelles Thema:
Tag der Befreiung?

Der rasante Aufstieg des Deutschen Reiches nach 1871 erschreckte schon damals die Nachbarn. Deutschland musste deshalb kurz gehalten werden. Das wird bei der Ursachenforschung meistens übersehen.

Die wöchentlich erscheinenden Impulse können auch kostenlos per Email-Abonnement bezogen werden

www.christliche-impulse.de