Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Weihnachtsgedichte
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 23.01.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Ehrfurcht vor Gott ist wahre Weisheit

Ehe denn die Berge wurden und die Erde und die Welt geschaffen ward, bist du, Gott, von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Psalm 90,2

Du bist der Herr der Herrlichkeit,
Du lenkst jedes Geschick.
Dir muss gehorchen Raum und Zeit,
Du bist das wahre Glück!

Frage: Welche Haltung bewirkt diese Erkenntnis der Grösse Gottes bei uns?

Vorschag: Ehrfürchtiges Staunen und dankbare Anbetung soll uns beflügeln. Gott, der Allmächtige, tritt uns in seinem Sohn Jesus Christus nah und sucht Menschen, die Verlangen haben, im Dienste Gottes stehen zu dürfen. Aber zu Gott nahen darf nur, wer reine Hände und ein reines Gewissen hat. Von Natur aus ist der Mensch durch die Sünde von Gott getrennt. Jeder Mensch muss sich einmal in seinem Leben aufrichtig von der Sünde lossagen und seine Schuld vor Jesus eingestehen. Wer den Sohn Gottes um Vergebung bittet und gewillt ist, in Zukunft nach den Geboten Gottes zu leben, der erlebt das Wunder, dass Gott ihm die Sünden vergibt und ihn als sein Kind annimmt. So gross ist der Herr!

Weihnachtsgedichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

50

51

52

53

54

55

56

57

58

59

60

61

62

63

64

65

66

67

68

69

70

71

72

73

74

75

76

77

78

79

80

81

82

83

84

85

86

87

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Weihnachtsgedichte-Menüs geblättert werden)


Sinn der Weihnacht

Weihnachtsgedicht


Sinn der Weihnacht

Wie jedes Jahr zur Weihnachtszeit
wird schön gesungen, weit und breit,
dass die Welt einst ging verloren,
Christ, der Retter, ward geboren.

Christenheit, nun freue dich!
Doch warum, fragt mancher sich.
Was geschah vor langer Zeit,
ist das von Bedeutung heut'?

Sagt, wo ist die Freude hin?
Wie entstellt der Weihnacht Sinn.
Keine Ruhe, Stress, Rumlaufen,
wie im Rausch Geschenke kaufen,
schwer im Magen liegt das Essen,
Sinn der Weihnacht ganz vergessen?

Gott ward Mensch, kam auf die Erde,
dass Versöhnung, Frieden werde.
Dies ist doch der Grund zur Freude,
für uns Menschen, auch noch heute.

Weihnachtsgedicht als Karte (JPG,300kB)

(Weihnachtsgedicht, Autor: Brunhilde Rusch, 2005)


  Copyright © by Brunhilde Rusch, 2005, www.christliche-gedichte.de

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Weihnachtslieder (Themenbereich: Weihnachten)
Weihnachten (Themenbereich: Weihnachten)
Heilig Abend (Themenbereich: Sinn von Weihnachten)
Weihnachtszeit (Themenbereich: Sinn von Weihnachten)
Weihnachten – eine Zeit der Sinnlichkeit (Themenbereich: Weihnachten)
O du fröhliche (Themenbereich: Weihnachten)
Heut ist uns der Tag erschienen (Themenbereich: Weihnachten)
Weihnachtszeit oder: Zeit für Weihnachten (Themenbereich: Weihnachten)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Weihnachten



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage