Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Gottesdienst
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 07.07.2020

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott kennt allein den Weg!

Weise mir, HERR, deinen Weg, daß ich wandle in deiner Wahrheit; erhalte mein Herz bei dem einen, dass ich deinen Namen fürchte.

Psalm 86,11

Herr Jesus, nimm mein ganzes Herz,
denn Du befreist von Sündenschmerz!
Deinen Namen fürcht ich allein
und will bei Dir geborgen sein!

Frage: Lassen wir uns von Gott Seinen Weg zeigen oder wollen wir eigene Wege gehen?

Guter Rat: Unsere eigenen Wege führen uns in die Irre, in das ewige Verderben. Gott aber kennt den Weg zum Heil. Jesus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben: Niemand kommt zum Vater denn durch Ihn!

Gottesdienstlieder, Gottesdienstgedichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Gottesdienstlieder-Menüs geblättert werden)


Fröhlich wir nun alle fangen an

Gottesdienstlied zu Psalm 27,4



Eins bitte ich vom HERRN, das hätte ich gerne: daß ich im Hause des HERRN bleiben möge mein Leben lang, zu schauen die schönen Gottesdienste des HERRN und seinen Tempel zu betrachten.

Psalm 27,4 (Luther 1912)


1. Fröhlich wir nun alle fangen an
den Gotttesdienst mit Schalle,
weil Gott ihn ja will von uns han
und lässt sich’s wohlgefallen.
Zu jeder Stund an allem Ort,
da wir jemals gehört sein Wort,
will er’s mit Freud und lohnen.

2. O selig über selig sind,
die in seim Dienst sich üben;
Gotts treuer Diener, Erbn und Kind
Sie sind, die er tut lieben,
will sie auch in seins Himmels Thron
mit der Freuden- und Lebenskron
beschenken und begnaden.

3. O Gott, nimm an zu Lob und Preis
das Beten und das Singen,
in unser Herz dein´ Geist ausgieß,
dass es viel Früchte bringe
des Glaubens aus deim heilgen Wort,
dass wir dich preisen hier und dort.
Fröhlich wir nun anfangen.


(Gottesdienstlied, Autor: Zachäus Faber (1554 - 1628))


Gedichtsband

Hinweis:
Obigen Liedtext mit Noten finden Sie auch im 'ev. Kirchengesangbuch'


Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Gottesdienst (Themenbereich: Gottesdienst)
Gebete in Reimform (Gebetsgedichte, Gebetslieder) (Themenbereich: Gebet)
Tischgebete (Themenbereich: Gebet)
Abendgebete / Kindergebete (Themenbereich: Gebet)
Beter sind kostbar! (Themenbereich: Gebet)
Der Heilige Geist (Themenbereich: Heiliger Geist)
O Jesu, süßes Licht (Themenbereich: Gebet)
Ernster, heil‘ger Augenblick (Themenbereich: Gebet)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Heiliger Geist
Themenbereich Gottesdienst
Themenbereich Gebete



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Gospel


The Gospel

"Ich war einst verloren, aber Jesus streckte mir seine Hand entgegen - und dieses Glück möchte ich mit Ihnen teilen!"

(Text) - (youtube)

Heimgang

Wir Trauern um unseren lieben und wertvollen Glaubensbruder und Ältesten im FCDI, Heinrich Ardüser. Wie wunderbar aber für ihn, dass er nun vom Glauben zum Schauen gelangt ist!
Weitere Infos ...

Lebenshilfe zu Corona
Corona-Traktat

Hilfe bei Angst vor Coronavirus (Traktat)

Infos zu CORONA

Wie gehen wir als Christen mit dem Coronawahnsinn um? (Predigt)

Predigt jeden Sonntag live ab ca. 10:10

Predigt-Archiv
("Die Erfüllung biblischer Prophetie"-Reihe etc.)

Die Welt verfällt in Panik - und was ist mir Dir?

Links zu Corona-Infos

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?