Christliche Gedichte (z.B. Ostergedichte, Familiengedichte) und Lieder

Hochzeitsgedichte
Gottes Botschaft in Reimform

Das Alte u. Neue Testament: Ein Evangelium (Gospel) der Liebe

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 14.11.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jesus voller Liebe suchen und ihn dann nicht mehr loslassen!

Mich fanden die Wächter, welche die Runde machten in der Stadt: Habt ihr ihn gesehen, den meine Seele liebt? Kaum war ich an ihnen vorübergegangen, da fand ich ihn, den meine Seele liebt. Ich hielt ihn fest und ließ ihn nicht mehr los

Hoheslied 3,3-4a

Lieber Freud, bleibe nicht länger stehen,
willst Du Deinen HERRN nicht suchen gehen?
Jesus Christus wartet schon lang auf Dich
drum eile sogleich und säume nicht!

Frage: Bleiben Sie bei Mitmenschen stehen oder gehen sie weiter in der Suche nach dem HERRN der Herrlichkeit bis sie Ihn gefunden haben?

Tipp: Gottes Wort ermahnt nicht nur Ihn zu suchen (Amos 5,4: „Sucht mich, so werdet ihr Leben“) sondern im Gleichnis vom Hausbauer (Matth. 7,24-29) weist auch Jesus Christus darauf hin, dass man sein Lebenshaus auf Ihn als dem Felsen bauen soll – nicht auf Sand, wobei jedes Sandkorn für fromme Verantwortung tragende Mitmenschen (im Bibelvers „Wächter“ genannt) stehen kann. Entsprechend sagte auch Jesus, dass wir nur Gott als geistlichen Vater, Meister und Lehrer ansehen dürfen (Matth. 23,8-10) und bei Mitmenschen, egal welchen Titel sie auch haben mögen, alle Aussagen zu prüfen haben (1. Thess. 5,21)! Bleiben Sie also nicht bei Menschen und deren Lehren stehen, sondern ziehen Sie weiter um den HERRN der Herrlichkeit zu suchen und zu finden und Ihn ganz persönlich zu erleben! Und wenn Sie Jesus Christus gefunden haben, dann halten Sie ihn bloß fest und lassen sie Ihn niemals mehr los!!!

Hochzeitsgedichte, Hochzeitslieder, Hochzeitsjubiläum, Hochzeitswünsche, Verlobungsgedichte

Inhalt

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

36

37

38

39

40

41

42

43

44

45

46

47

48

49

(Mit obiger Navigationsleiste kann innerhalb des Hochzeitswünsche-Menüs geblättert werden)


Zu deiner Hochzeit! (Freundin der Braut)

Hochzeitsgedicht


Heut in euren Herzen blüht es wie im Mai,
und es freut sich jeder, wer hier ist dabei,
angesichts der Liebe, die euch hat vereint
und hell wie die Sonne für euch beide scheint.

Ach, geliebte Freundin, wie du heute strahlst!
Feierlich geschmücket ist der Hochzeitssaal,
und in Deiner Nähe steht Dein liebster Freund,
der zu deinem Ehemann ist geworden heut.

Und mit eurer Hochzeit ist vorbei die Zeit,
als mit dir wir waren überall zu zweit.
Innig war die Freundschaft, die uns fest verband,
das man ohne Worte öfters sich verstand!

Wie viel Zeit zusammen haben wir verbracht,
zu dem Herrn gebetet, gesungen und gelacht...
Und für dein Vertrauen, Treue und den Mut
danke ich dir, Freundin, die Zeit mit dir war gut!

Singen, lesen, lachen... alles war so schön!
Im Gebet zu danken Gott für Seinen Sohn!
Der Spaziergang damals durch den Schnee bei Nacht
hat uns Beiden Freude und viel Spaß gemacht...

Anspiele, Gedichte – lasen wir uns vor,
hatten füreinander stets ein Herz und Ohr.
Deine Tür war immer offen für mich da,
Gott war unsre Zuflucht, stets war Er uns nah!

Danke Dir, o Freundin, für die schöne Zeit!
Zu der Abfahrt steht jetzt euer „Schiff“ bereit...
Abschied müssen nehmen voneinander wir,
doch es bleibt für immer die Erinn’rung mir.

Miteinander teilten Leid wir und auch Glück...
Diese unsre Jahre kommen nie zurück...
Gott, der es geschenkt hat, gibt auch nachhinein
dass uns die Erinn’rung wird ’ne Freude sein.

Jetzt will ich zur Seite treten von dir still,
dich Dein Mann ab heute treu begleiten will.
Und ich wünsch von Herzen, dass ihr euch versteht,
und gemeinsam glücklich durch das Leben geht!

Seid nur treu dem Höchsten, wandelt vor Ihm rein!
Möge Gott der Erste stets im Bunde sein!
Glück und Segen wünsche ich von Herzen euch,
Gott schenkt euch es gerne, Er ist dran so reich!


(Hochzeitsgedicht, Autor: Katja Sawadski, 2006)


  Copyright © by Katja Sawadski, 2006, www.christliche-gedichte.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Suchen Sie seelsorgerliche Hilfe? Unter Seelsorge / christliche Lebenshilfe finden Sie Kontaktadressen

Seite drucken   


Ähnliche Gedichte u. Lieder auf www.christliche-gedichte.de:
Dornenwege / Segenswege (Themenbereich: Gottes Segen)
Die Pappeln (Vom Hochzeitspaar für ihre Eltern) (Themenbereich: Hochzeitsgedicht)
Wie die Sonne sich erhebt (Themenbereich: Hochzeitsgedicht)
Wir pflügen, und wir streuen (Themenbereich: Gottes Segen)
Wer Israel segnet wird selbst gesegnet! (Themenbereich: Gottes Segen)
Mächtige Ströme des Segens (Themenbereich: Gottes Segen)
Was kein Auge je geseh´n (Themenbereich: Gottes Segen)
Wie ein Strom von oben (Themenbereich: Gottes Segen)
Infos, große Linklisten etc. auf www.bibelglaube.de zu weiteren Artikeln, Gedichten, Liedern usw.:
Themenbereich Ehebund
Themenbereich Segen



Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder

Christliche Gedichte & Lieder

Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese
tägliche Bibellese
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Rettung finden

Jesus Christus ist in die Welt gekommen, Sünder zu erretten!

1. Timotheus 1,15

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

DEINE Wahl!

Darum wacht jederzeit und bittet, dass ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!
(Lukas 21,36)

Wirst Du entfliehen dürfen - oder zurückbleiben müssen?

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Entrückung, 3 1/2 Jahre Trübsalzeit und 1000-jähriges Reich kurz bevor stehen.
Aber was kommt dann?

Was wissen Sie über die zukünftige ewige Herrlichkeit im Himmel?

Zur Umfrage